Catalani, Angelica

Catalani, Angelica

Catalani, Angelica. Lange Zeit prangte diese Sängerin als Stern erster Größe am Kunsthimmel, setzte – man kann sagen – ganz Europa in Erstaunen und schied von dem Schauplatze ihres Ruhmes noch bewundert von einer spätern Generation, die in den Trümmern der verschwundenen Herrlichkeit den einstigen Glanz des großen und seltenen Talentes verehrte. – Sie wurde 1787 zu Sinigaglia im Kirchenstaate geboren. Schon als Kind, wo sie im Lucienkloster zu Rom bei der Messe sang, erregte sie solche Bewunderung, daß der Beifall der versammelten Menge die Andacht des Gottesdienstes störte und der Papst sich bewogen fühlte, ihre Mitwirkung beim Kirchengesange zu untersagen. Sie betrat 1799 das Theater, war dann fünf Jahre lang in Lissabon bei der italienischen Oper, ging hierauf nach Madrid und Paris, und galt von da an für die erste Sängerin ihrer Zeit Ihre größten Triumphe feierte sie in London und später auf ihren Kunstreisen durch die ersten Städte Europa's. In der genannten Stadt war sie 8 Jahre mit einem jährlichen Gehalte von 96,000 Franken angestellt. Sie übernahm später die Direction der italienischen Oper zu Paris, bereiste Belgien, Deutschland, Rußland, Polen, England, Schottland etc. Der Ruhm ihres Talentes drang sogar bis in die entferntesten Winkel entlegener Provinzen und von hier strömten die Bewohner viele Meilen weit nach der Hauptstadt, wenn von da aus die Kunde ihrer Ankunft erscholl. Sie setzte hohe Preise, die man gern und willig zahlte, um sich einen in der That seltenen Genuß zu verschaffen. So kam es, daß sie ein Vermögen von mehrern Millionen erwarb und im Genusse ihres Reichthums auf den wohlerworbenen Lorbern ausruhen kann. Seit 1830 hat sie sich in das Privatleben zurückgezogen und bewohnt im Sommer ihre reizende Villa bei Florenz. Hier hat sie eine Gesangschule für arme Mädchen errichtet, welche sie unentgeldlich für die Kunst heranbildet, als einzige Bedingung ist festgestellt, daß jede ihrer Schülerinnen später den Namen Catalani ihrem eigenen Familiennamen hinzufügen muß. So lebt sie noch in der Erinnerung gefeiert fort. Ihre Stimme war umfangreich, glockenhell, stark, geschmeidig, jedes Ausdrucks fähig. Ihre Coloraturen rollten wie Perlen dahin; im getragenen Gesange schwebten die Töne majestätisch einher, und brachten eine so imposante Wirkung hervor, daß das münchener Publikum, als sie die Arie: io sono regina im Theater sang, unter donnerndem Beifall laut ausrief: »Si in verità, – una regina!« – Sie war mit einem Hauptmann Valabrenga verheirathet, von dem sie sich später aber trennte. Sie hat zwei Söhne und eine Tochter. Erstere führen nebst dem Familiennamen Valabrenga auch den der Catalani. – Jedes ihrer Kinder ist im Besitz einer Million Franken.

–n.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • CATALANI, ANGELICA —    a celebrated Italian singer and prima donna, born near Ancona; began her career in Rome with such success that it led to engagements over all the chief cities of Europe, the enthusiasm which followed her reaching its climax when she came to… …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Angelica Catalani — (* 10. Mai 1780 in Senigallia bei Ancona; † 13. Juni 1849 in Paris) war eine italienische Opernsängerin in der Stimmlage Sopran. I …   Deutsch Wikipedia

  • Angelica Catalani — Saltar a navegación, búsqueda Angelica Catalani. Angelica Catalani (1780 12 de junio de 1849) fue una famosa soprano italiana. Se la considera como la primera prima donna de carrera verdaderamente internacional …   Wikipedia Español

  • Angelica (Homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Angelica est le nom d un genre comprenant environ 70 espèces de grandes plantes herbacées vivaces de la famille des Apiaceae. Ce nom peut aussi… …   Wikipédia en Français

  • Catalāni — Catalāni, Angelica C. Valabregue, geb. 1780 od. 1784 in Sinigaglia, zeigte schon im 7. Jahre eminentes Gesangtalent. Im Kloster erzogen, trat sie im 17. Jahre mit Beifall auf dem Theater in Venedig, Mailand, Florenz, Rom u. Triest auf, ging 1799… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Catalāni — Catalāni, Angelica, Opernsängerin, geb. im Oktober 1779 in Sinigaglia unweit Ancona, gest. 13. Juni 1849 als Opfer der Cholera in Paris, debütierte 1795 in Venedig und sang zunächst an den bedeutendsten Bühnen Italiens, 1801 – 1806 in Lissabon,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Catalani — Catalāni, Angelica, ital. Sängerin, geb. 10. Mai 1780 zu Sinigaglia, seit 1801 bei der Bühne, machte Kunstreisen durch Europa, trat 1828 letztmals auf, zog sich 1830 nach Florenz zurück, gest. 13. Juni 1849 in Paris …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Catalani — Catalani, Angelica, geb. 1784 im Kirchenstaat, schon als Kind wegen ihres Gesanges bewundert, trat im 16. Jahre in den Theatern Italiens auf, dann in Lissabon, Madrid, Paris und London, wo sie überall zu begeisterter Bewunderung hinriß und sich… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Angelica Catalani — Pour les articles homonymes, voir Catalani. Angelica Catalani. Portrait par Élisabeth Vigée Le Brun. Angelica Catalani, née à Senigallia le 10 …   Wikipédia en Français

  • Angelica (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Angelica est le nom d un genre comprenant environ 70 espèces de grandes plantes herbacées vivaces de la famille des Apiaceae. Ce nom peut aussi… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”