Chambery

Chambery, die Hauptstadt des Herzogthums Savoyen, in einer reizenden Hochebene, umgeben von Bergen, deren Abhänge mit Landhäusern geschmückt sind, und welches Chateaubriand mit einem arkadischen Gebirge verglich, zählt 12,000 Einwohner, und ist der Vereinigungspunkt des zahlreichen savoyischen Adels. Der gesellige Ton ist angenehm, die Gebildeten sprechen gut französisch, und der beliebte Spazierplatz Verney versammelt bei schönem Wetter die galante Welt, unter welcher sich die Frauen durch Schönheit der Formen und Regelmäßigkeit der Gesichtszüge auszeichnen. Die Stadt hat ein recht gutes Theater, Casino, und in der Nähe sind der Wasserfall des Albano und der Doria, der Landsitz Buisson und die Schwefelquelle von Boisse berühmt. Die Lage Chambery's zwischen Italien, Frankreich, und der Schweiz begünstigt den Handel; wozu die Stadt Gazen, grobe Spitzen und Kanten, Seidenflor, wollene Strümpfe und Seife liefert. Die Luft ist vortrefflich und das Leben sehr wohlfeil.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chambery — Chambéry Chambéry Vue panoramique de la ville de Chambéry Détail …   Wikipédia en Français

  • Chambéry — Chambèri Escudo …   Wikipedia Español

  • Chambéry — Chambéry …   Deutsch Wikipedia

  • Chambery — Chambéry …   Deutsch Wikipedia

  • Chambéry — • In 1467, in the ducal chapel built for the Holy Winding Sheet (Santo Sudario) by Amadeus IX, duke of Savoy, and the Duchess Yolande of France, Paul II erected a chapter directly subject to the Holy See, and his successor Sixtus IV, united this… …   Catholic encyclopedia

  • CHAMBÉRY — Il y a dans la géographie et dans l’histoire de Chambéry des éléments contradictoires. Bien placée par rapport aux grandes voies intra alpines (entre la Tarentaise et le Petit Saint Bernard, entre la Maurienne et le Mont Cenis), elle est murée… …   Encyclopédie Universelle

  • CHAMBÉRY — (Heb. קנבארי), town in S.E. France, formerly capital of the duchy of Savoy. Jews are mentioned there from the beginning of the 14th century. They were not then living in the present Rue Juiverie, but in the nearby Rue Trésorerie. They were… …   Encyclopedia of Judaism

  • Chambery — (spr. Schangberi), 1) Provinz im sardinischen Herzogthum Savoyen, an das französische Departement Isère grenzend; hat 30 QM. mit 152,500 Ew. 2) Hauptstadt hier, am Einflusse der Laisse in die Albane (mit 220 Fuß hohem Wasserfall), Ausmündungsort… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Chambéry — (spr. schang ), früher Hauptstadt des Herzogtums, gegenwärtig des franz. Depart. Savoyen, an der Laisse und der Albane, zwischen Gärten und Landhäusern in einem weiten, von Bergen umkränzten Tal (269 m ü. M.). Knotenpunkt an der Eisenbahn von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Chambéry — (spr. schang ; ital. Ciamberi, spr. tscham ), Hauptstadt des franz. Dep. Savoie, (1901) 22.108 E.; das Landhaus »Les Charmettes« durch Rousseau berühmt …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”