Charrière, Madame

Charrière, Madame, Madame de St. Hyacinthe de, stammte aus einer angesehenen holländischen Familie und war im Haag erzogen worden. Von jeher den rauschenden Vergnügungen der großen Welt, in der sie erzogen war, abgeneigt, folgte sie um so lieber Herrn von Charrière, der um sie warb, nach dessen Landgute in der Nähe von Neufchatel. Sie brachte daselbst ihr ganzes Leben, mit Ausnahme eines Aufenthalts in Paris unter den angenehmsten Verhältnissen zu; war von ihrem Gatten geliebt, von ihren Angehörigen geachtet, von einer reizenden Natur umgeben, und obschon weit entfernt von den Ansprüchen einer gelehrten Frau, so waren doch Musik und die Wissenschaften ihre Lieblingsbeschäftigungen geworden. Auch ihren literarischen Produkten theilte sich ein wohlthuendes Gepräge jener ruhigen Philosophie und jenes eingebornen Friedens mit, die in ihr neben der strengsten Tugend und einem unerschütterlichen Pflichtgefühl wohnten; leider blieben mehrere ihrer Werke unvollendet. Den ersten Platz unter denselben verdient der Roman: »Calliste« oder »Lettres écrites de Lausanne« neben diesen ist auch der zweite »Mistress Henley, lettres neufchatelloises« bekannt und beliebt geworden. Zuletzt erschienen von ihr »Oeuvres de l' abbée de la Tour« in 3 Bänden, mehrere kleine Erzählungen enthaltend. Lesenswerthe Briefe an Herder, der Einzelnes von ihr übersetzt hat, finden sich in dessen Nachlasse im 2. Bande. Frau von Charrière starb 1806 in ihrem 60. Jahre auf ihrem Landgute.

B.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Charriere — (spr. Scharrlähr), Madame de St. Hyacinthe de Ch., ans einer angesehenen holländischen Familie, wurde im Haag erzogen, lebte dann mit ihrem Gemahl auf dessen Landgute bei Neufchatel der Musik u. den Wissenschaften u. st. 1806; sie schrieb als… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Charrière —   [ʃa rjɛːr], Isabelle Agnès Élisabeth de, Pseudonym Abbé de la Tour [a be dəla tuːr], schweizerische Schriftstellerin französischer Sprache, niederländischer Herkunft, * Schloss Zuylen (bei Utrecht) 20. 10. 1740, ✝ Colombier (Kanton Neuenburg)… …   Universal-Lexikon

  • Isabelle De Charrière — Pour les articles homonymes, voir Charrière. Isabelle de Charrière. Portrait par Jens Juel (1777). Isabelle de Charrière, surnommée dans sa jeunesse Bel …   Wikipédia en Français

  • Isabelle de Charriere — Isabelle de Charrière Pour les articles homonymes, voir Charrière. Isabelle de Charrière. Portrait par Jens Juel (1777). Isabelle de Charrière, surnommée dans sa jeunesse Bel …   Wikipédia en Français

  • Isabelle de Charrière — Pour les articles homonymes, voir Charrière. Isabelle de Charrière. Portrait par Jens Juel (1777). Isabelle de Charrière, su …   Wikipédia en Français

  • Isabelle de charrière — Pour les articles homonymes, voir Charrière. Isabelle de Charrière. Portrait par Jens Juel (1777). Isabelle de Charrière, surnommée dans sa jeunesse Bel …   Wikipédia en Français

  • Isabelle de Charrière — 1777 Isabelle de Charrière (Belle van Zuylen) (* 20. Oktober 1740 bei Utrecht; † 27. Dezember 1805 Colombier) war eine niederländisch schweizerische Schriftstellerin …   Deutsch Wikipedia

  • Isabelle de Charrière — Retrato Jens Juel (1777) Nacimiento 20 de octubre de 1740 …   Wikipedia Español

  • Isabelle de Charriere — Isabelle de Charrière 1777 Isabelle de Charrière (Belle van Zuylen) (* 20. Oktober 1740 bei Utrecht; † 27. Dezember 1805 Colombier) war eine niederländisch schweizerische Schriftstellerin. Inhaltsv …   Deutsch Wikipedia

  • Isabelle de Charrière — Infobox Writer name = Isabelle de Charrière imagesize = 200px caption = Portrait of Isabelle de Charrière by Maurice Quentin de La Tour, 1766. pseudonym = Belle van Zuylen birthdate = birth date|1740|10|20|mf=y birthplace = Castle Zuylen, Utrecht …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”