Chezy, Wilhelmine Christiane von

Chezy, Wilhelmine Christiane von

Chezy, Wilhelmine Christiane von, eine Enkelin der berühmten Karschin, ist zu Berlin am 26. Januar 1783 geboren und eine Tochter Karl Friedrich's von Klenke. Ihre erste Erziehung gedieh unter der Leitung ihrer vortrefflichen Mutter auf das Erfreulichste; noch im zarten Mädchenalter strebte der Geist schon gewaltig empor in den Himmel der Dichtung. 1799 vermählte sie sich mit Herrn von Hastfer, allein bereits 1801 wurde diese unglückliche Ehe getrennt, und die junge Witwe begab sich auf die Einladung der Gräfin Genlis (s. d.), die sie in Berlin kennen gelernt hatte, nach Frankreich, wo sie ein Jahr zubrachte, und die »Empfindungen und Erfahrungen einer jungen Deutschen in Paris« schrieb. Kurz nachher lernte sie im Hause Friedrich Schlegel's ihren zweiten Gemahl, Anton Leonhard von Chezy, den rühmlichst bekannten Professor des Sanskrits in Paris, kennen. Sie blieb bis 1810 in Frankreich und studirte mit unermüdetem Eifer die alten und neuen, ja sogar die morgenländischen Sprachen. Mit Bewilligung des Herrn von Chezy, kehrte sie darauf nach Deutschland zurück, und nahm ihren Wohnsitz zu Darmstadt, wo sie ihre »auserlesenen Schriften« zum Besten der im Befreiungskriege Verwundeten schrieb, und sich durch edle Wohlthätigkeit und unausgesetzte Sorge für die Spitäler und Lazarethe am Rhein hochverdient machte. Die »Gedichte der Enkelin der Karschin« erschienen 1812, schätzbare »Uebersetzungen schottischer Lieder und Romanzen« 1818, und Beiträge von ihrer gewandten Feder fast in allen belletristischen Zeitschriften und Taschenbüchern. Während ihres mehrjährigen Aufenthalts in Dresden, wohin sie sich 1817 wandte, dichtete sie den Text zu K. M. v. Weber's Euryanthe. Herr von Chezy starb 1832 in Paris an der Cholera. Seine Witwe lebt gegenwärtig in Wien.

X.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chézy —   [ʃe zi], Helmina de, eigentlich Wilhelmine Christiane von Chézy, geborene von Klẹncke, Schriftstellerin, * Berlin 26. 1. 1783, ✝ Genf 28. 1. 1856; Enkelin der Anna Luise Karsch, lebte 1801 10 in Paris, dann u. a. in Heidelberg, Köln, Dresden,… …   Universal-Lexikon

  • Chezy — (Schesih), Antoine Leonard de, geb. 1773, franz. Orientalist, gest. 1832 als Professor des Sanscrit am Collége de France, gab Uebersetzungen aus dem Persischen und Sanscrit, 1830 die Sakontala des Kalidasa heraus. – C., Gemahlin des Vorigen,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Chézy — (spr. schesih), Wilhelmine (Helmina) Christiane von, geborene Klencke, Enkelin der Karschin, Dichterin und Schriftstellerin, geb. 26. Jan. 1783 zu Berlin, kurze Zeit in zweiter Ehe verheiratet mit dem franz. Orientalisten Antoine Léonard de C.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wilhelmine von Chezy — Helmina von Chézy Helmina von Chézy, eigentl. Wilhelmine Christiane de Chézy, (* 26. Januar 1783 in Berlin; † 28. Februar 1856 in Genf) war eine deutsche Journalistin, Dichterin und Librettistin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelmine von Chézy — Helmina von Chézy Helmina von Chézy, eigentl. Wilhelmine Christiane de Chézy, (* 26. Januar 1783 in Berlin; † 28. Februar 1856 in Genf) war eine deutsche Journalistin, Dichterin und Librettistin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Helmina Von Chézy — Pour les articles homonymes, voir Chézy. Helmina von Chézy Wilhelmine Christiane von Chézy, née Klenke, aussi: von Hastfer (* 26. janvier 1783 à Berlin; † 28. janvier 1856 à Genève), écrivain, poète, journaliste allemande. Sommaire 1 Vie …   Wikipédia en Français

  • Helmina von Chezy — Helmina von Chézy Pour les articles homonymes, voir Chézy. Helmina von Chézy Wilhelmine Christiane von Chézy, née Klenke, aussi: von Hastfer (* 26. janvier 1783 à Berlin; † 28. janvier 1856 à Genève), écrivain, poète, journaliste allemande.… …   Wikipédia en Français

  • Helmina von chézy — Pour les articles homonymes, voir Chézy. Helmina von Chézy Wilhelmine Christiane von Chézy, née Klenke, aussi: von Hastfer (* 26. janvier 1783 à Berlin; † 28. janvier 1856 à Genève), écrivain, poète, journaliste allemande. Sommaire 1 Vie …   Wikipédia en Français

  • Helmina von Chézy — Pour les articles homonymes, voir Chézy. Helmina von Chézy Wilhelmine Christiane von Chézy, née Klenke, aussi: von Hastfer (* 26 janvier 1783 à Berlin; † 28 janvier 1856 à Ge …   Wikipédia en Français

  • Antoine-Leonard Chezy — Antoine Léonard Chézy Pour les articles homonymes, voir Chézy. Frontispice de la deuxième édition du Yadjnadattabadha, épi …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”