Chiromantie

Chiromantie

Chiromantie, das Wahrsagen aus den Linien der Hand. Betrügerei und Aberglauben haben sich verbunden, aus dieser angeblichen Kunst Vortheil zu schöpfen. Wir finden ihrer schon vor Jahrtausenden bei den Griechen erwähnt, welche sie wahrscheinlich von den Indiern erhalten haben, woher auch die unsrige durch die Zigeuner stammt. Die Bestimmungen werden abweichend gegeben; Einige nennen die Linie, welche die Wurzel des Daumens umgibt, die Lebenslinie, Andere nennen diejenige so, welche in größter Stärke, zunächst unter den Fingern hinläuft, ihre Richtung, ihre Länge soll die Lebensdauer bestimmen, und wenn sie am Ende verästelt ist, will man die Zahl der Krankheiten daraus erkennen – sie heißt nach einigen Bestimmungen auch die allgemeine, und soll die Körperkraft andeuten. Eine dritte welche sich zwischen beiden, parallel mit der Letztern, durch die Hand zieht, heißt die Kopflinie, der ganze Raum zwischen der allgemeinen und der Kopflinie wird die Tischlinie genannt, und je breiter dieser Raum ist, desto besser soll der Tisch gedeckt sein. Die Erhöhungen haben wieder besondere Namen, Berge; so heißen die fünf, zunächst der Finger, vom Daumen angefangen, Venusberg, Jupiters-, Saturn-, Sonnen- und Merkurberg; der Raum, welchen die lange Erhöhung vom kleinen Finger nach der Handwurzel bildet, Mondberg, und derjenige, welcher mitten in der Hand, näher am Daumen, zwischen der Lebens- und der Kopflinie liegt, heißt der Marsberg. Hierbei ist noch besonders zu bemerken, daß man nur wahrsagen soll aus derjenigen Hand, deren Daumen beim Händehalten oben liegt. Das Ganze ist für uns höchstens zu einer sinnigen Spielerei zu benutzen.

V.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • chiromanţie — CHIROMANŢÍE s.f. Procedeu prin care se poate ghici caracterul sau destinul cuiva pe baza interpretării liniilor din palmă. – Din it. chiromanzia, fr. chiromancie. Trimis de valeriu, 03.03.2003. Sursa: DEX 98  chiromanţíe s. f., art. chiromanţía …   Dicționar Român

  • Chiromantie — (v. gr.), 1) Weissagung des Charakters, des Lebensganges u. der Schicksale aus der Hand, u. zwar aus den, bei verschiedenen Menschen verschiedenen Hautfalten od. Hautvertiefungen der hohlen Hand. Ein solcher Weissager heißt Chiromant. Der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Chiromantīe — (griech., auch Chirognomik, Chirologie, Handlesekunst), das Wahrsagen aus der Hand, d. h. die vermeintliche Kunst, aus Bau und Linien der Hand eines Menschen sein Schicksal zu entziffern. Die C., eine der angesehensten Wahrsagungsformen,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Chiromantie — Chiromantīe (grch.), Wahrsagen aus den Linien der Hand; Chirománt, ein solcher Wahrsager …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Chiromantie — Chiromantie, die Wahrsagerei aus den Linien der Hand; Chiromante, ein solcher Wahrsager …   Herders Conversations-Lexikon

  • chiromantie — Chiromantie, Chiromantia …   Thresor de la langue françoyse

  • Chiromantie — Chi|ro|man|tie 〈[ çi ] f. 19; unz.〉 Handlesekunst, Zukunftsdeutung aus den Handlinien; Sy Chirologie [→ Chiromant] * * * Chi|ro|man|tie, die; [griech. cheiromantei̓a]: Wahrsagen aufgrund der Form u. der Linien einer Hand. * * * Chiromantie   [ç …   Universal-Lexikon

  • Chiromantie — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Heutige Bedeutung und Verbreitung, Methodik, wissenschaftlicher Diskurs Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • chiromanţíe — s. f., art. chiromanţía, g. d. art. chiromanţíei …   Romanian orthography

  • Chiromantie — Chi|ro|man|tie 〈 [çi ] f.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 Kunst, aus den Linien der Handfläche u. der Form der Hand den Charakter zu deuten, Handlesekunst; Syn. Chirologie [Etym.: <Chiro… + …mantie] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”