Claude de France, Königin von Frankreich

Claude de France, Königin von Frankreich, die Tochter Ludwig's XII. und der Anna von Bretagne, 1499 geboren. Schon als Kind wurde sie an den Erzherzog Karl von Oestreich, der später als Karl V. den deutschen Kaiserthron bestieg, verlobt. Aber ihre Mutter, welche diese Verbindung auf das Lebhafteste betrieben hatte, starb 1514, und die funfzehnjährige Prinzessin mußte auf des Vaters Geheiß ihrem Bräutigam entsagen und dem Thronerben Frankreichs, Franz von Valois, ihre Hand reichen. Diese Ehe war zwar ein Werk der Politik; denn Claude brachte das Herzogthum Bretagne und die Grafschaften Blois, Coucy, Montfort, Etampes, Asti etc. an die französische Krone; aber die junge Königin, obgleich nicht von besonderer Schönheit, wußte durch die trefflichsten Eigenschaften des Geistes und Herzens sich dennoch die Achtung und Ehrerbietung des flatterhaften Gemahls zu erwerben. Franz liebte sie nicht, aber er begegnete ihr stets mit Auszeichnung und benutzte häufig in wichtigen Angelegenheiten ihren Rath und ihre Vermittlung. – Das Volk liebte sie und nannte sie allgemein »die gute Königin,« wegen ihrer Sanftmuth und Herzensgüte. Sie übte tausend Werke der Mildthätigkeit und starb allgemein betrauert nach einer zehnjährigen Ehe 1524, im 25. Lebensjahre. Sie hatte ihrem Gemahl drei Prinzen und vier Prinzessinnen geboren.

R.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Claude de France — und ihre Töchter Claude de France (* 13. Oktober 1499 In Romorantin; † 20. Juli 1524 In Blois), deutsch Claudia von Frankreich, aus dem Haus Valois, war Herzogin der Bretagne und durch Heirat …   Deutsch Wikipedia

  • Königin von Frankreich — Königin Marie Antoinette Der Titel Königin von Frankreich (reine de France) war lediglich ein Ehrentitel. Dem Salischen Recht entsprechend handelte es sich um den Titel épouse de roi de France oder épouse de roi des Français . Die Königin hatte… …   Deutsch Wikipedia

  • Meister der Claude de France — Als Meister der Claude de France (engl. Master of Claude de France[1]) wird der Buchmaler bezeichnet, der um 1517 ein Gebetbuch zum persönlichen Gebrauch der Claude de France ausgemalt hat. Das kleinformatige, kaum handtellergroße Buch war… …   Deutsch Wikipedia

  • Grand Maître des Cérémonies de France — Der Grand Maître des Cérémonies de France (Großzeremonienmeister von Frankreich) war im Ancien Régime und zur Zeit der Restauration eines der Großämter des Haushalts des Königs von Frankreich ; die mit dem Amt verbundene Aufgabe bestand in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Großzeremonienmeister von Frankreich — Der Grand Maître des Cérémonies de France (Großzeremonienmeister von Frankreich) war im Ancien Régime und zur Zeit der Restauration eines der Großämter des Haushalts des Königs von Frankreich; die mit dem Amt verbundene Aufgabe bestand in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Königinnen von Frankreich — Königin Marie Antoinette Der Titel Königin von Frankreich (reine de France) war lediglich ein Ehrentitel. Dem Salischen Recht entsprechend handelte es sich um den Titel épouse de roi de France oder épouse de roi des Français . Die Königin hatte… …   Deutsch Wikipedia

  • Franz I. von Frankreich — Franz I. Franz I., der Ritterkönig, französisch François Ier, le Roi Chevalier, (* 12. September 1494 auf der Burg Cognac; † 31. März 1547 in Rambouillet) wurde 1515 in der Kathedrale von Reims zum König von Frankreich gekrönt und regierte bis zu …   Deutsch Wikipedia

  • Diane de France — Porträt Dianes de France, Gemälde eines unbekannten Malers aus dem 16. Jh., Musée Carnavalet Diane de France (deutsch Diana von Frankreich; * 25. Juli 1538 in Fossano;[1] † 11. Januar 1619 in …   Deutsch Wikipedia

  • Connétable von Frankreich — Connétable von Frankreich, dt. Konnetabel (frz. Connétable de France, von lat. comes stabuli, daraus frz. comte des étables, Graf des Stalles, Stallmeister; siehe auch: Konstabler) war einige Jahrhunderte eines der höchsten Großämter Frankreichs …   Deutsch Wikipedia

  • Renée de France — Renée de France, Herzogin …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”