Commodo (Musik)

Commodo (Musik)

Commodo (Musik), eine musikalische Vortragsbezeichnung; so viel als bequem, gemächlich, mit Phlegma.

R. S.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • commodo — cọm|mo|do 〈Musik〉 = comodo …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • A suo arbitrio, a suo commodo, a suo placito — A suo arbitrio, a suo commodo, a suo placito, ital., in der Musik nach Belieben …   Herders Conversations-Lexikon

  • Tempo (Musik) — Tempo (Musik), in der Musik, der Grad der Schnelligkeit, in welcher ein Tonstück vorgetragen werden soll. Gewöhnlich wird es italienisch, französisch oder deutsch zu Anfang eines jeden Tonstücks bezeichnet, und richtet sich natürlich nach dem… …   Damen Conversations Lexikon

  • comodo — cọ|mo|do 〈Mus.〉 ruhig, gemäßigt (zu spielen); oV commodo [ital.] * * * cọ|mo|do <Adv.> [ital. comodo < lat. commodus, ↑ kommod] (Musik): gemächlich, ruhig. * * * comodo   [italienisch], cọmmodo [italienisch], musikalische… …   Universal-Lexikon

  • Carl August Nielsen — Carl Nielsen Carl August Nielsen (* 9. Juni 1865 in Sortelung bei Nørre Lyndelse auf Fünen; † 3. Oktober 1931 in Kopenhagen) war ein dänischer Komponist und Dirigent. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Große Messe — Die Große Messe in c Moll von Wolfgang Amadeus Mozart, KV 427 (früher 417a), entstand 1782 und ist, obwohl unvollendet, eine der herausragenden Messvertonungen der europäischen Musikgeschichte. Die Bezeichnung Große Messe ist ein späteres… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der musikalischen Vortragsbezeichnungen — Musikalische Vortragsbezeichnungen sind textuelle Ergänzungen der Notation, die mit der Notation allein nicht darstellbar oder beschreibbar sind. Sie können für die Singstimme oder ein Instrument gelten. Meist sind sie in italienischer Sprache… …   Deutsch Wikipedia

  • A suo arbitrĭo — (lat., ital. A suo commodo, A suo placito [spr. Platschito], Musik), so v.w. Ad libitum …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kuh — 1. A Kü moalkat trog a Hols. (Nordfries.) – Johansen, 72. Die Kuh milcht durch den Hals. 2. A Kuh söüft â méa, ässe vertroa kô. (Henneberg.) Auch eine Kuh säuft wol mehr als sie vertragen kann. Mit Anwendung auf Säufer. 3. A Küh wal t egh wed,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”