Aeskulapius

Aeskulapius, griechisch Asklepios, der Gott der Arzneikunst, Apollo's Sohn und der Koronis, die der Gott aus Eifersucht getödtet hatte. Schon lag sie auf dem Scheiterhaufen zur Verbrennung, als noch Apollo mit Hilfe Merkur's den Sohn von ihr nahmen, und ihn dem Centaur Cheiron überbrachten, dessen kundigster Schüler er wurde, so daß es ihm gelang, Todte wieder zum Leben zu erwecken. Darüber aber beschwerte sich Pluto bei Zeus, und dieser erzürnt, daß ein Sterblicher sich Götterrechte anmaße, tödtete ihn durch einen Blitzstrahl. Sein berühmtester Tempel stand in Epidauros. Es befand sich darin eine Bildsäule des Halbgottes, ganz von Gold und Elfenbein. Er wird als ältlicher Mann abgebildet, und hat gewöhnlich einen von einer Schlange umwundenen Stab, eine Schale und einen Hahn, auch einen Hund zu Attributen. Unter seinen Kindern, deren man mehrere nennt, ist Hygiäa, die Göttin der Gesundheit.

–ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aesculapius — AESCULAPIUS, i, Gr. Αἰσκληπιὸς, ου, (⇒ Tab. XIII.) 1 §. Namen. Es hieß dieser vermeynte Gott erst Epius, Gr. Ἤπιος, welches so viel, als gelinde oder sanft, bedeutet, entweder, weil er sehr sanftmüthiges Geistes war, oder gelinde Hände in seinen… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Hygia — HYGIA, æ, Gr. Ὑγεία, ας, (⇒ Tab. XIV.) des Aeskulapius Tochter, Pausan. Att. c. 54. p. 41. oder nach andern dessen Gemahlinn Orph. Hymn. 66. v. 7. Sie war die Göttinn der Gesundheit, welche zu Athen und an andern Orten ihre Bildsäulen, Altäre und …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Apollo — APOLLO, ĭnis, Gr. Ἀπόλλων, ωνος, (⇒ Tab. II. & ⇒ XIV.) 1 §. Namen. Diesen haben einige von πάλλω, ich schieße, hergeleitet, weil er, als die Sonne, seine Stralen von sich schieße; Plato ap. Macrob. Saturn. l. II. c. 17. andere vom α priv. und… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Archagetas — ARCHAGĔTAS, i, Græc. Ἀρχαγέτας, ου, ein Beynamen des Aeskulapius, der 70 Stadien von Tithorea seinen berühmten Tempel hatte. Es war solcher mit einem großen Vorhofe umgeben, in welchem die Bedienten des Tempels wohnten, und die sich aufhielten,… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Die Päpstin — (Pope Joan) ist ein historischer Roman der amerikanischen Schriftstellerin Donna Woolfolk Cross aus dem Jahr 1996. Die Autorin verarbeitet darin den literarischen Stoff der Geschichte der legendären Päpstin Johanna. Teilweise hält sie sich an… …   Deutsch Wikipedia

  • Cabíri — CABÍRI, orum, Gr. Κάβειροι, ων, waren die Einwohner eines Ortes in Böotien, deren einer Prometheus hieß, bey welchem die Ceres, als sie ihre geraubte Tochter, die Proserpina, suchte, einkehrete, und ihm, sammt dessen Sohne, dem Aetnäus, etwas… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Coronis — CORONIS, ĭdis, (⇒ Tab. XII.) des Phlegyas Tochter, Pausan. Corinth. c. 26. p. 132. ein ungemein schönes Frauenzimmer, wurde von dem Apollo geliebet und auch zu Falle gebracht. Indem sie sich aber mit einem jungen Menschen, der Ischys hieß, in… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Macháon — MACHÁON, ŏnis, Gr. Μαχάων, ονος, (⇒ Tab. XIV.) 1 §. Aeltern. Sein Vaterwar Aeskulapius, oder, wie er auch genannt wird, Asklepius, die Mutter aber, nach einigen, Koronis, Hygin. Fab. 97. nach andern und richtigern aber Epione, Schol. Pind. Pyth.… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Telesphorvs — TELESPHŎRVS, i, Gr. Τελεσφόρος, ου, ein Gott der Genesung, welcher dem Aeskulapius und der Hygea gemeiniglich zugesellet wird, und der Krankheit vollends ein Ende machet, wie sein Namen anzeiget. Gale ad Phurnut. c. 33. Er wurde von den… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Triccaevs — TRICCAEVS, i, ein Beynamen des Aeskulapius, welchen er von der Stadt Tricca, in Thessalien, führet, woselbst er einen sehr alten und berühmten Tempel hatte. Strabo l. IX. p. 437. Nach demselben war ein anderer zu Gerenia erbauet. Id. l. VIII. p.… …   Gründliches mythologisches Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”