Constitution (Medicin)

Constitution (Medicin) heißt im medicinischen Sinne die Beschaffenheit des Körpers, welche in den gegenseitigen Verhältnissen der Thätigkeit der Organe und Functionen besteht, sich durch einen sichtbaren Ausdruck kenntlich macht und nach dem Ueberwiegen eines Organs oder Systemes der Körpertheile benannt wird. Es gibt daher Menschen mit guter und schlechter Constitution, mit vorherrschender Function der Leber, mit überwiegenden Verdauungskräften, mit schwacher Brust, mit reizbarem Nervensystem, mit sehr erfülltem Adersystem oder solche, die zur Schleimerzeugung geneigt sind. Aus den verschiedenen Constitutionen ergibt sich die Anlage zu mancherlei Krankheiten. Die plethorische oder Blutconstitution macht geneigt zu Blutungen und Schlagfluß; die hektische oder von schwacher Brust herrührende zu Brustkrankheiten; die von der Bereitung einer dicken, reichlichen Galle; sogenannte schwarzgallige Constitution zu Leberleiden, Gelbsucht, Stockungen des Blutes im Unterleibe, Hypochondrie; die schleimige Constitution aber zu mangelhafter Ernährung, Schleimabsonderungen und Wassersucht. Außerdem gibt es noch eine Constitution des kindlichen, Jünglings-, Mannes- und Greisenalters, so wie eine weibliche Constitution. Ueber das Nähere in dieser Beziehung s. Temperament. – Atmosphärische Constitution nennt der Arzt die Art der Witterung, welche zur Erzeugung gewisser Krankheiten beiträgt; jährliche Constitution, diejenige, welche die zu gewissen Jahreszeiten vorkommenden Krankheiten erzeugt; endemische Constitution, welche die von örtlichen Ursachen entstehenden bedingt; epidemische Constitution endlich, welche Krankheitsfälle der herrschenden Epidemie hervorruft.

D,


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Constitution [3] — Constitution (in medicin. Beziehung), bezeichnet die Körperverfassung des Menschen; im engeren Sinne begreift man darunter die des Einzelmenschen (C. individualis), im weiteren die allgemeinere (C. generalis u. universalis), einer größeren Anzahl …   Herders Conversations-Lexikon

  • Chemie — Chemie. I. Begriff u. Aufgabe. Ch. ist derjenige Theil der Naturwissenschaften, welcher die Gesetze kennen lehrt, denen die Stoffe unterworfen sind, welche in der belebten (organischen Ch.) u. leblosen Natur (unorganischen Ch.) einander sich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zeitungen u. Zeitschriften — Zeitungen u. Zeitschriften, literarische Erzeugnisse, welche an bestimmten Orten u. zu bestimmten Zeiten erscheinend, Nachrichten über Gegenstände bringen od. Fragen erörtern, welche gerade nur für die Zeit Interesse haben. Während das Wort… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Walther [2] — Walther, 1) Johann, s. Walter 1). 2) Rudolf, geb. 1519 in Zürich; heirathete die Tochter Zwinglis, wurde Nachfolger Bullingers u. starb 1586; er schr.: Commentar über die Heilige Schrift, u.a.m. 3) Konrad Salomo, geb. 1738 in Dresden; erlernte… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Weber [2] — Weber, 1) Veit, Schweizerdichter in der zweiten Hälfte des 15. Jahrh.; fünf Kriegslieder von ihm befinden sich in Schillings Beschreibung der burgundischen Kriege (Bern 1743, Fol.), einzeln herausgegeben von H. Schreiber, Freib. 1819. 2) Immanuel …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Neapel — Neapel, 1) so v.w. Königreich beider Sicilien, s. Sicilien. 2) (Sicilien diesseit der Meerenge od. des Faro), der continentale Theil des Königreichs beider Sicilien, bildet die zwei südlichsten Spitzen des Festlandes von Italien u. grenzt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Frankreich [2] — Frankreich (n. Geogr. u. Statist.), La France, Kaiserthum im westlichen Europa, erstreckt sich in einer Länge von 130 Meilen von 42°20 bis 51°5 nördl. Br. u. in einer Breite von 125 Ml. von[497] 12°52 bis 25°51 östl. L. (v. Ferro), grenzt im… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Spanien [2] — Spanien (n. Geogr., span. España, franz. l Espagne, latein. Hispania), 1) das Spanische Reich umfaßt gegenwärtig das eigentliche S. als Mutterland (9071,81 geogr. QM.), die umliegenden Besitzungen (los adyacentes) u. die überseeischen Colonien.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Universität — (v. lat. Universitas), Hochschule, eine öffentliche Lehranstalt, welche dazu bestimmt ist, nicht nur die Gesammtheit der Wissenschaften od. wenigstens die wichtigsten Theile derselben durch öffentliche Vorträge u. geeignete Übungen der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Controverses Liées Aux Témoins De Jéhovah — Cet article fait partie d une série sur Témoins de Jéhovah Présentation Histoire Dissidences …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”