Cotillon

Cotillon, der Haupttanz eines Balles und gewöhnlich auch der letzte und am längsten dauernde. Er übt auf leidenschaftliche Tänzer und Tänzerinnen einen unbeschreiblichen Reiz aus; denn hier darf die Dame zu den verschiedenen Touren unter den anwesenden Herren oft ihren Tänzer selbst wählen, und zarte Aufmerksamkeit, Neigung, Galanterie kann sich auf sinnige Weise kund geben, wie denn auch umgekehrt in der Spannung der Herren und in der Erwartung, von welcher Dame und wie oft sie gewählt werden, viel Bedeutungsvolles und Anziehendes liegt. Der Cotillon ist nicht ein Tanz der wilden Leidenschaft, sondern der geselligen, oft innigen, stets heiteren Conversation. In ihm waltet eine ruhige Lieblichkeit, er hat nichts Einförmiges, er wechselt stets ab mit Hoffnung, Erwartung, Gewährung, Täuschung. Aber schon der nächste Moment heilt die Wunde, welche getäuschte Hoffnung schlug – Sonnenblick folgt auf Sonnenblick, und leicht beschwingt flattert die Wolke vorüber. Der wechselnde Takt, die reizende Verschlingung der Touren, läßt keine Sorge zu. Er ist ein Gang durch Blütenlauben: hier begegnet uns eine freundliche Erscheinung, ein lächelndes Antlitz, und knüpft auf kurze Zeit sein Loos an das unsrige, um bald einer neuen Raum zu lassen; dort aus Blütenhecken kehrt die Erste wieder, gaukelt mit uns durch ein prangendes Labyrinth, wo Blicke leuchten, rosige Wangen lächeln – und die Wellen der Töne tragen so den Tänzer fort durch die Blumenlauben, bis er im seligen Rausche verschwimmt, die Musik endet und die leuchtenden Erscheinungen verschwinden. Der Cotillon ist kein sinnlicher Tanz, kein Tanzexercitium; er ist der Tanz vergeistigt, voll seelenvoller Beziehung, die Fantasie anregend, eine poetische Welt voll des buntesten Wechsels, reich an Gemüthsbewegungen, voll Einzelnheiten und doch eine große Harmonie und harmonisch endend, wie ein schöner Traum.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • cotillon — [ kɔtijɔ̃ ] n. m. • 1461; de cotte 1 ♦ Anciennt Jupon. « Cotillon simple et souliers plats » (La Fontaine). Vieilli Loc. Aimer, courir le cotillon : rechercher la compagnie des femmes (cf. Courir le jupon). 2 ♦ (fin XVIIe « sorte de contredanse… …   Encyclopédie Universelle

  • Cotillón — Saltar a navegación, búsqueda El cotillón (galicismo de cotillon) es un tipo de baile proveniente de Francia inventado alrededor de 1700 para ser bailado por parejas de a cuatro formando un especie de cuadrado. El cotillón fue uno de las muchas… …   Wikipedia Español

  • cotillon — COTILLON. s. m. Cotte de dessous. Cotillon de serge. Cotillon de flanelle, de basin. [b]f♛/b] On dit, qu Un homme aime le cotillon, pour dire, qu Il est adonné aux grisettes, qu il aime les femmes. Il est populaire. [b]f♛/b] C est aussi Une sorte …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • cotillón — sustantivo masculino 1. Fiesta con la que se celebra un día señalado: el cotillón de fin de año, el cotillón de Reyes. En la verbena de San Juan hicimos un cotillón en mi casa. 2. Bolsa de adornos y objetos de broma que se da para una fiesta… …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • Cotillon —   [kɔti jɔ̃; französisch »Unterrock«] der, s/ s, Kotillon, in Frankreich zu Beginn des 18. Jahrhunderts aus dem englischen Countrydance entstandener Gesellschaftstanz, seit 1741 in Deutschland bekannt. Am Cotillon nahmen ursprünglich vier Paare… …   Universal-Lexikon

  • cotillon — Cotillon. s. m. Cotte de dessous. Cotillon de serge. cotillon de reveche, de taffetas …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Cotillon — Co til lon (k[ o] t[ e] y[^o]N or k[ o] t[ e]l ; 277), Cotillion Co*til lion (k[ o]*t[i^]l y[u^]n), n. [F. cotillon, fr. OF. cote coat, LL. cotta tunic. See {Coat}.] 1. A brisk dance, performed by eight persons; a quadrille. [1913 Webster] 2. A… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Cotillon — (fr., spr. Kotilllong), 1) Unterrock, wie im Deutschen Schürze, für: Zuhälterin; 2) Tanz, wahrscheinlich von einem altfranzösischen Tanz, worin der Vortänzer vortanzte u. der (wie der Großvater) mit Gesang u.a. mit dem Refrain: ma commère quand… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • cotillon — /fr. kɔtiˈjõ/ [vc. fr., da cotte «sottana», poi «danza con cotillon»] s. m. inv. omaggio, regalo …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • cotillón — (Del fr. cotillon, aum. de cotte). 1. m. Fiesta y baile que se celebra en un día señalado como el de fin de año o Reyes. 2. Danza con figuras, y generalmente en compás de vals, que solía ejecutarse al fin de los bailes de sociedad. 3. Baile de… …   Diccionario de la lengua española

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”