Affektation

Affektation

Affektation, siehe Affekt.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Affektation — (lat.), erkünsteltes Wesen, Ziererei; s. Affektieren …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Affektation — (lat.), erkünsteltes Wesen, Ziererei; affektieren, sich zieren, den Schein von etwas annehmen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Affektation — Affektiertheit (eher als Adjektiv affektiert gebräuchlich) bezeichnet absprechend ein geziertes Verhalten, oft mit übertriebener Mimik und Gestik und modischen Kinkerlitzchen. Die ältere Bedeutung von Affektiertheit (üblicher dafür war… …   Deutsch Wikipedia

  • Affektation — Af|fek|ta|ti|on 〈f. 20; geh.〉 Ziererei, Getue [<lat. affectatio „eifriges Streben, Künstelei“] * * * Af|fek|ta|ti|on, die; [lat. affectatio] (selten): Affektiertheit: Er spricht wirklich ganz so, ... aber ... ohne jede A. (Th. Mann, Unordnung… …   Universal-Lexikon

  • Affektation — Skaberi, uægthed, unaturligt væsen …   Danske encyklopædi

  • Affektation — Af|fek|ta|ti|on 〈f.; Gen.: , Pl.: en〉 Ziererei, Getue [Etym.: <lat. affectatio »eifriges Streben, Künstelei«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Affektation — Af|fek|ta|ti|on die; , en <aus lat. affectatio »eifriges Streben; Sucht, originell zu sein« zu affectare, vgl. ↑affektieren>: a) (ohne Plur.) affektiertes Benehmen; b) affektierte Äußerung, Handlung …   Das große Fremdwörterbuch

  • affektation — af|fek|ta|tion sb., en (krukkeri) …   Dansk ordbog

  • Affektation — Af|fek|ta|ti|on, die; , en (selten für Getue, Ziererei) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Non-Affektation — Unter Nonaffektationsprinzip (gemäß § 8 Bundeshaushaltsordnung) versteht man das Zweckbindungsverbot von Steuern. Dies bedeutet, dass öffentliche Mittel, also auch erhobene Steuern, keiner dedizierten Zweckbindung unterliegen dürfen, sondern… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”