Dürer, Albrecht

Dürer, Albrecht

Dürer, Albrecht, einer der größten deutschen Maler, stammte aus einer ungarischen Familie und wurde 1471 zu Nürnberg geboren. Er sollte Anfangs Goldschmied werden und brachte es in dieser Kunst auch zu großer Fertigkeit, aber ein unwiderstehlicher Drang trieb ihn zur Malerei. Er ging deßhalb 1486 zu Meister Michael Wohlgemuth in die Lehre, begab sich 1490 auf die Wanderschaft, durchreiste Deutschland und die Niederlande und ließ sich nach seiner Zurückkunft in Nürnberg häuslich nieder. Hier lebte er von nun an der Kunst und den Wissenschaften, lieferte in einer Reihe von Jahren eine Anzahl Meisterstücke, welche ihm nicht nur die Bewunderung seiner Zeitgenossen, sondern auch die der kommenden Jahrhunderte erwarben und sicherten. Gleich bewundernswürdig ist die schöpferische Kraft, wie der ausdauernde Fleiß dieses Künstlers. Neben seinen zahlreichen Gemälden lieferte er noch über 112 Holzschnitte, und zahlreiche Handzeichnungen, welche in den Sammlungen von Kennern als kostbare Reliquien aufbewahrt werden. Eins seiner größten Meisterwerke ist der heilige Bartholomäus, welchen er für die Kirche der deutschen Kaufleute in Venedig malte. Kaiser Rudolph erkaufte es später für eine große Summe und ließ es von Männern auf ihren Schultern (damit das Gemälde vor jeder Beschädigung bewahrt werde) nach Prag tragen. Dürer wurde von den größten Männern Deutschlands hochgeachtet; Kaiser Maximilian ernannte ihn zu seinem Hofmaler, Karl V. gab ihm ein adliges Wappen, der gelehrte Willibald Pirkheimer war sein Freund, mannichfache Auszeichnung ward ihm vom Auslande zu Theil; aber Eins verbitterte des edlen, sanften, liebevollen Mannes schönste Stunden: es war dieß der zänkische, habsüchtige Charakter seiner zwar schönen, aber herzlosen Frau, die er noch dazu nicht aus Neigung, sondern nur auf den Wunsch seines Vaters geehelicht hatte. Ihre Unfriedfertigkeit bewog ihn sogar einmal zur Flucht, er ging nach Holland, fand hier die ehrenvollste Aufnahme – kehrte aber, da seine Frau heilig Besserung gelobte, wieder zu ihr zurück und wurde so bis an das Ende seiner Tage (6. April 1528) gepeinigt. – Seine Vaterstadt, die ihn bei Lebzeiten zum Mitglied des großen Rathes gewählt hatte, ehrte ihn auch im Tode. Noch heute steht sein Haus und wird von kunstliebenden Fremden mit andächtiger Neugierde besucht; die Künstler von Nürnberg und Berlin begehen jährlich ihm zu Ehren ein Fest, (das Dürerfest) an seinem Geburtstage, den 21. Mai. Mehrere seiner besten Gemälde sind vielfach in Kupferstich und Steindruck nachgebildet worden. Dürer war auch berühmt als Kupferstecher und geschätzt als Schriftsteller. Er schrieb über Geometrie, Perspective, Fortifikation und über die Proportion des menschlichen Körpers mehrere geschätzte Werke.

B.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dürer, Albrecht — • German artist (1471 1528) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Dürer, Albrecht — born , May 21, 1471, Imperial Free City of Nürnberg died April 6, 1528, Nürnberg German painter and printmaker. He worked as a draftsman in his father s goldsmith workshop before being apprenticed at 15 to a painter and illustrator in his native… …   Universalium

  • DüRER, Albrecht — (1471 1528) Albrecht Dürer, a native of Nuremberg and the son of a goldsmith, emerged as the greatest of the German artists who worked in the period leading up to the Reformation. His fame stretched far beyond Germany and far beyond his own… …   Renaissance and Reformation 1500-1620: A Biographical Dictionary

  • Dürer, Albrecht — (1471 1528)    Albrecht Dürer stands out from among the Northern artists of his era not only for his mastery but also for the fact that he viewed art as much more than a manual craft and for his own self image as innovator. While little… …   Dictionary of Renaissance art

  • Dürer, Albrecht — (1471 1528)    The most famous artist of the German Renaissance, active as a painter and engraver. Born at Nuremberg, the son of a goldsmith, he began to study that craft under his father but was apprenticed (1486 1489) to a prominent local… …   Historical Dictionary of Renaissance

  • Dürer, Albrecht — (1471–1528)    Artist.    Dürer was born in Nuremburg, Germany where his father was a goldsmith. After extensive travel, he settled in Nuremberg and in the latter part of his life he worked for the Emperor Maximilian I. Dürer is remembered for… …   Who’s Who in Christianity

  • Dürer,Albrecht — Dü·rer (do͝orʹər, dyo͝orʹ , düʹrər), Albrecht. 1471 1528. German painter and engraver who incorporated the classicism of the Italian Renaissance into northern European art. * * * …   Universalium

  • Durer, Albrecht — (5/21/1471 Nuremberg 4/6/ 1528 Nuremberg) (Germany)    Painter, printmaker, writer. Considered one of the greatest German artists, he is the major figure of the Northern Renaissance in Germany. His nude self portrait is one of the first such… …   Dictionary of erotic artists: painters, sculptors, printmakers, graphic designers and illustrators

  • Dürer, Albrecht —  (1471–1528) German artist and engraver …   Bryson’s dictionary for writers and editors

  • Albrecht Duerer der Ältere — Albrecht Dürer der Ältere (ung.: „Ajtósi Dürer“ Albrecht) (* um 1427 in Ajtós; † vor dem 20. September 1502 in Nürnberg) war ein Goldschmied in Nürnberg. Bildnis Albrecht Dürers d. Ä. von seinem Sohn Albrecht Dürer 1490 gemalt Inhaltsverzeichnis… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”