Danischmend

Danischmend

Danischmend. Dieses türkische Wort bezeichnet theils einen niedern Geistlichen bei den Türken, theils aber auch, da diese Geistlichen die Talismane weihen und verkaufen, einen Talisman.

–s–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Danischmēnd — Danischmēnd, in der Türkei ein Geistlicher niederen Ranges, welcher den Dienst in einer Moschee versieht …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dānischmend — Dānischmend, kappadokische Dynastie (um 1060 bis 1174), s. Kappadokien …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Danischmend — Danischmend, pers., Studierender des Korans …   Herders Conversations-Lexikon

  • Danischmend — Danischmẹnd   [persisch »gelehrt«], Name einer ostanatolischen Turkdynastie im nördlichen Kappadokien und Galatien (um 1075 1177), begründet durch Emir Danischmend (✝ um 1104). Seine Kämpfe mit den Kreuzfahrern werden, legendendurchsetzt, in… …   Universal-Lexikon

  • Danischmend Ghazi — mit vollem Namen Gümüştekin Danischmend Ahmed Ghazi oder Danischmend Taylu († 1104), war der Gründer der Danischmendendynastie. Nach dem Vordringen der Türken, die die Byzantiner in der Schlacht von Manzikert vernichtend schlugen, kontrollierten… …   Deutsch Wikipedia

  • Danischmaniden — Die Dynastie der Danischmenden, 1097 Die Dynastie der Danischmenden (türk. Danişmendliler) war ein turkmenisches Herrscherhaus in Ostanatolien im 11. und 12. Jahrhundert. Sie waren die Hauptrivalen des Sultanats Rum …   Deutsch Wikipedia

  • Danischmenden — Die Dynastie der Danischmenden, 1097 Die Dynastie der Danischmenden (türk. Danişmendliler) war ein turkmenisches Herrscherhaus in Ostanatolien im 11. und 12. Jahrhundert. Sie waren die Hauptrivalen des Sultanats Rum …   Deutsch Wikipedia

  • Gabriel von Melitene — (auch Choril genannt; armenisch: Ghavril Malatyatsi) (* 1055; † 1103[1]) war der armenische Herrscher von Melitene, dem heutigen Malatya. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Aufstieg zum Herrscher 1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Kappadokĭen — (altpers. Katpa tuka, d. h. Land der Tucha), im Altertum eine Landschaft Kleinasiens, umfaßte zur Zeit der Perserherrschaft das Gebiet vom Salzsee Tatta im W. bis zum Euphrat im O. und vom Taurusgebirge im S. erst bis aus Schwarze Meer, später… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Seyyid Battal Ghazi — Seydi Battal Gazi war ein Anführer und angeblicher Gründer der Danischmenden Dynastie in Anatolien. Da es viele mystische und legendäre Geschichten über Seydi Battal Gazi gibt, ist die historische Person schwer greifbar. Diese Geschichten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”