Degenfeld, Marie Louise von

Degenfeld, Marie Louise von

Degenfeld, Marie Louise von, Marie Louise von, stammte aus einem altadeligen Hause, das ursprünglich in der Schweiz begründet war, späterhin aber sich nach Schwaben gewandt, und dort angesiedelt hatte. Sie wurde Hofdame bei der Gemahlin Karl Ludwigs, Kurfürsten von der Pfalz, doch ihre Reize, ihr Verstand, so wie die seine Ausbildung und die angeborene Grazie ihres ganzen Wesens machten sie zu einer gefährlichen Nebenbuhlerin ihrer Gebieterin, der Kurfürstin Charlotte, einer geborenen Prinzessin von Hessen-Cassel, die durch Stolz und Kälte die ohnehin nicht sehr leidenschaftliche Liebe ihres Gemahls zu ihr immer mehr zurück gestoßen, und ihm dadurch Veranlassung gegeben hatte, die von ihr abgewendeten Augen auf diese aufblühende und holdselige Schönheit zu richten. Unter dem Vorwand, sich in der lateinischen Sprache zu üben, entstand ein Briefwechsel zwischen dem Kurfürsten und dem Fräulein; doch die Kurfürstin, in deren Hände einst einer dieser Briefe fiel, ließ sich nicht täuschen, und die dadurch in ihr aufgeregte Eifersucht war so glühend, daß es zu den heftigsten Scenen zwischen ihr und ihrem Gemahl kam, und daß sie das Fräulein in seiner Gegenwart erschießen wollte. Seitdem lebte das fürstliche Paar getrennt, war aber keineswegs gesetzlich geschieden. Dessen ungeachtet ließ sich der Kurfürst im Jahr 7657 das Fräulein von Degenfeld an die linke Hand trauen, und erklärte sie öffentlich für seine Gemahlin. Vom Kaiser bestätigt und mit Zustimmung aller seiner Agnaten erhielt sie den Titel und Rang einer Raugräfin, und lebte mit ihm in einer sehr glücklichen Verbindung. Sie gebar ihm vierzehn Kinder, und starb zu seiner großen Betrübniß in ihrem letzten Wochenbett am 18. März 1677. Er ließ sie in Mannheim in der Eintrachtskirche auf das Prachtvollste bestatten, trauerte lange um sie, und ehrte ihr Andenken noch spät durch eine Münze, die er zur steten Erinnerung ihrer Verdienste prägen ließ.

A.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marie Luise von Degenfeld — Luise von Degenfeld Luise von Degenfeld (November 28, 1634 – March 18, 1677) was the morganatic second wife of Charles I Louis, Elector Palatine. Created Raugräfin von der Pfalz ( Countess of uninhabited or uncultivated lands ) in 1667, she had… …   Wikipedia

  • Marie Luise von Degenfeld — Luise von Degenfeld Maria Susanne Loysa von Degenfeld (meist Luise von Degenfeld genannt), seit 1667 Raugräfin zu Pfalz, (* 28. November 1634 in Straßburg; † 18. März 1677 in Schloss Friedrichsburg, Mannheim) war die morganatisch angetraute… …   Deutsch Wikipedia

  • Marie Luise — or Marie Luise may refer to: Marie Luise Kaschnitz (1901 1974), German short story writer, novelist, essayist and poet Marie Luise von Degenfeld (1634 1677), Countess Marie Luise Gothein (1863 1931), Prussian scholar, gardener and author Marie… …   Wikipedia

  • Louise (given name) — Infobox Given Name Revised name = Louise imagesize= caption= pronunciation= loo eez gender = female meaning = warrior region = nickname = origin = German related names = footnotes = Louise and Luise are, respectively, French and German feminine… …   Wikipedia

  • Degenfeld — Degenfeld, altadliges Geschlecht; stammt aus Baden in der Schweiz, wo seine Ahnen Tägerfeld hießen; Konradin v. D., Hofmeister Johanns von Schwaben, wurde in die Ermordung Kaiser Albrechts verwickelt u. seine Stammburg Tägerfeld bei Aarau… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lieselotte von der Pfalz — Liselotte von der Pfalz Elisabeth Charlotte, Prinzessin von der Pfalz, genannt Liselotte von der Pfalz, fälschlich auch Lieselotte geschrieben (* 27. Mai 1652 in Heidelberg; † 8. Dezember 1722 in Saint Cloud bei Paris), war Herzogin von Orléans… …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste der Freiherren von Gemmingen — Stammwappen derer von Gemmingen Die Freiherren von Gemmingen sind ein ehemals reichsunmittelbares, alemannisches Rittergeschlecht, dessen Stammliste bis zurück ins 13. Jahrhundert reicht. Der älteste sichere Stammvater ist Hans (erwähnt 1259).… …   Deutsch Wikipedia

  • Hugo von Hofmannsthal — 1910 auf einer Fotografie von Nicola Perscheid. Hugo Laurenz August Hofmann, Edler von Hofmannsthal, genannt Hugo von Hofmannsthal (* 1. Februar 1874 in Wien; † 15. Juli 1929 in Rodaun bei Wien) war ein …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste von Lippe — mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Die Herren zur Lippe 1.1 Von Hermann I. (Lippe) bis Simon I. (Lippe) 1.2 Von Simon I. (Lippe) bis Simon V. (Lippe) 2 Die Reichsgrafen zur Lippe …   Deutsch Wikipedia

  • Stammtafel von Lippe — Stammliste von Lippe mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Die Herren zur Lippe 1.1 Von Hermann I. (Lippe) bis Simon I. (Lippe) 1.2 Von Simon I. (Lippe) bis Simon V. (Lippe) 2 Die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”