Denkmal

Denkmal, ist jedes flüchtige, vorübergehende, oder stäte, bleibende Zeichen der Liebe, Freundschaft oder Verehrung. Vom Obelisken und der Pyramide, die sich über den Gräbern der Pharaonen erhoben, und der Alles vernichtenden Zeit bis jetzt getrotzt haben, bis zur Immortelle, die ein liebendes Herz einem Abgeschiedenen zur Reminiscenzfeier darbringt, gibt es der Denkmale Tausende. Hier ist es eine Marmorstatue für den Helden, dort ein einfaches Kreuz auf dem Friedhofe; bald sind es Triumphbogen, Tempel, bald eine bescheidene Hütte. Jene verdanken ihre Entstehung der Anerkennung des Geistes, diese einer zarten Regung des Herzens. Das berühmteste Denkmal des Alterthums, welches zärtliche Gattenliebe errichtete, ist das der Artemisia (s. d.) zu Halikarnaß. Die Bau- und Bildhauerdenkmale der Alten, wovon Griechen und Römer uns die meisten hinterlassen haben, sind das ehrwürdige Band, welches Mitwelt und Vorwelt umschlingt. Sie sind uns Lehrer über Sitten, Cultur und Gebräuche unserer Vorfahren, sie sind die ehernen Blätter der Geschichte. Unter den welthistorischen Denkmalen der Vorzeit nennen wir die persischen Königsgräber in den Ruinen zu Persepolis, die Obelisken und Pyramiden Aegyptens, die prachtvollen Felsentempel Qstindiens, die Statuen griechischer Helden, die Triumphbogen der Römer, die Ehrensäulen Trajan's und Antonin's, die Grabmähler an der heiligen Straße von Athen nach Eleusis, die der via sancta bei Rom und die Gräberstraße von Pompeji. Merkwürdige Denkmale neuer Zeit sind die Vendome's-Säule zu Paris, der kolossale Löwe auf dem Schlachtfelde von Waterloo, das gothische Denkmal auf dem Kreuzberge bei Berlin, das Ehrendenkmal König Maximilian's von Baiern, die Alexandersäule zu Petersburg. Ebenso fanden Martin Luther zu Wittenberg, Albrecht Dürer zu Nürnberg und Hermann Francke zu Halle von der Nachwelt ein ehrendes Andenken. Aber auch die Frauen wurden durch Denkmale gefeiert, so die Königin Louise von Preußen durch ein prächtiges Mausoleum im Schloßgarten zu Charlottenburg, die Erzherzogin Christiane durch ein Mausoleum von Canova in der Augustinerkirche zu Wien und v. A. Das schönste Denkmal für den Mächtigsten der Erde wie für den Aermsten bleibt die Thräne der Rührung und Liebe.

B–l.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • denkmal — Логотип с официального сайта Расположение Страна …   Википедия

  • Denkmal — ist ein bedeutsames Erinnerungszeichen an hervorragende Personen oder wichtige Begebenheiten. [711] Das älteste Denkmal ist jenes, das über dem Grabe eines hervorragenden Mannes errichtet wurde, und die älteste Form dieses Grabmales der Tumulus,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Denkmal — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Sie bauten ein Denkmal zu Ehren von XX. • In der Nähe wurde ein Denkmal errichtet …   Deutsch Wörterbuch

  • Denkmal — Sn std. (16. Jh.) Stammwort. Lehnübertragung nach (ntl. )gr. mnēmósynon Gedächtnis, Denkmal mit denken sich erinnern und Mal2 Zeichen . Die ursprüngliche Bedeutung ist also Erinnerungszeichen allgemein; erst später wird (wohl unter Einfluß von l …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Denkmal — Denkmal, Zeichen zum Andenken an eine merkwürdige Begebenheit od. Person, zur Erinnerung bei der Nachwelt errichtet, theils Ehren D. (vgl. Statuen, Choragische Monumente, Triumphbogen, Tropäen), theils Trauer D. (s. Grabmal), theils ein Werk der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Denkmal — (lat. Monumentum), ein Mal (Zeichen), welches das Andenken an gewisse Personen oder bestimmte Begebenheiten in dauernder Weise erhalten soll; also ganz allgemein jedes Erinnerungszeichen vom einfachen Erdhaufen oder Stein bis zum vollendeten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Denkmal — Memorial, ↑Monument …   Das große Fremdwörterbuch

  • Denkmal — Dieser Artikel wurde im Projekt Denkmalpflege zur Verbesserung eingetragen. Hilf mit, ihn zu bearbeiten und beteilige dich an der Diskussion! Vorlage:Projekthinweis/Wartung/Denkmalpflege Folgendes muss noch verbessert werden: Gerade in Bezug auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Denkmal — Ehrenmal; Monument; Mahnmal * * * Denk|mal [ dɛŋkma:l], das; [e]s, Denkmäler [ dɛŋkmɛ:lɐ]: 1. zum Gedächtnis an eine Person, ein Ereignis errichtete größere plastische Darstellung: das Denkmal Schillers und Goethes. Syn.: ↑ Monument. Zus.:… …   Universal-Lexikon

  • Denkmal — Dẹnk·mal das; s, Denk·mä·ler / geschr selten e; 1 ein großer Gegenstand aus Stein oder Metall (z.B. eine Statue), der auf einem öffentlichen Platz an eine Persönlichkeit oder an ein wichtiges Ereignis erinnern soll ≈ Monument <jemandem ein… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”