Dey

Dey

Dey. Diesen Titel führen die mit königlicher Gewalt bekleideten Oberhäupter der nordafrikanischen Raubstaaten, Tripolis und Algier, während der Regent von Tunis Bey heißt. Sämmtlich der Pforte nur scheinbar unterworfen, regierten sie ehedem als Wahlherrscher, bis mit den Jahren zum Theil auch diese Würde erblich ward. Vielfach von innern Unruhen und äußern Kriegen erschüttert, erhielten sich diese 3 Reiche (Deyliks) seit dem 16. Jahrhunderte, bis es in unseren Tagen den Franzosen gelang, Algier zu erobern und den letzten Dey Hussein Pascha vom Throne zu stoßen. Er schiffte sich mit seinen Schätzen und Frauen nach Italien ein, ging von da nach der Türkei und soll im December 1834 zu Alexandrien beim Herausgehen aus der Moschee plötzlich und vermuthlich an Gift gestorben sein.

F.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • dey — dey …   Dictionnaire des rimes

  • DEY — Déformation du mot turc d y face= EU Caron ダ , qui signifie «oncle maternel» et semble avoir été utilisé chez les Ottomans comme titre honorifique décerné aux marins qui se sont illustrés en combattant en Méditerranée. Par la suite, ce titre a… …   Encyclopédie Universelle

  • Dey — d Alger Le dey d Alger est le titre des régents d Alger sous la domination de l Empire ottoman, entre 1671 à 1830. Le territoire du dey est subdivisé en trois provinces (Constantine, Titteri, et Oran) administrées par un bey, alors que Dar es… …   Wikipédia en Français

  • Dey — Dey, n.; pl. {Deys}. [Turk. d[=a]i, orig., a maternal uncle, then a friendly title formerly given to middle aged or old people, especially among the Janizaries; and hence, in Algiers, consecrated at length to the commanding officer of that corps …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Dey — (arabisch ‏داي‎ ‚Onkel mütterlicherseits‘, vom türkisch Dayı[1][2]) ist ein Herrschertitel in Algerien und Tunesien seit dem 16. Jahrhundert. Der Titel Dey war ursprünglich eine Bezeichnung für einen Kommandanten der osmanischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Dey — Dey, n. [See {Dairy}.] A servant who has charge of the dairy; a dairymaid. [Obs.] Chaucer. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • dey — [dā] n. [Fr dey < Turk dāi, maternal uncle: orig., friendly title given to an older person] 1. the former title of the governor of Algiers 2. a pasha in the former Barbary States of Tunis or Tripoli …   English World dictionary

  • Dey — (türk., d.i. Oheim von mütterlicher Seite), sonst von 1600–1830 in Algier das Haupt des Militärs, neben welchem noch ein Pascha die Verwaltung leitete seit 1710 wurde die Pascha u. D würde verbunden u. die Pforte bestätigte nur noch den D. Seit… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dey — (türk.), s. Dei …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dey — Dey, türk. Titel, s.v.w. Dei …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”