Agnes, d. Heilige

Agnes, d. Heilige, die sich in früher Jugend schon das Märtyrerthum erwarb, sollte in ihrem dreizehnten Jahre zu Rom mit dem Sohne des Landpflegers daselbst verheirathet werden. Einem höheren Bräutigam in ihrem Innern geweiht, weigerte sie sich standhaft der irdischen Verbindung. Der Jüngling, dem man sie bestimmt hatte, fiel vor Gram, sich von ihr verschmäht zu sehen, in eine schwere Krankheit, und sein Vater wandte nun alle Zwangsmittel an, die ihm zu Gebote standen, die widerspenstige Jungfrau andern Sinnes zu machen. Da Mißhandlungen und körperliche Schmerzen sie nicht erschütterten, versuchte er durch Schmach und Schande sie zu bezähmen. Er ließ sie in ein Haus bringen, worin die größte Sittenlosigkeit herrschte, doch ein Engel stand schützend ihr zur Seite, und wehrte jeden Schimpf von ihr ab, ja als man frech genug gewesen war, ihr ihre Kleider zu entreißen, um sie dem Spotte und der Beschämung Preis zu geben, hüllte er sie in bergende Gewänder, und entzog sie so dieser schwersten aller Demüthigungen. Unterdessen war der Jüngling, der sie liebte, gestorben, und des Landpflegers Zorn gegen sie entbrannte nun zur höchsten Wuth. Obgleich ihr Gebet den Verstorbenen wieder in's Leben zurückrief, so warf man sie doch, da sie fest auf ihrer Weigerung beharrte, in's Feuer, um sie zu tödten. Aber die Flammen schonten den heiligen Leib, und erloschen, da er sie berührte. Endlich machte das Schwert ihren Leiden ein Ende. Sie ward enthauptet und in Rom begraben, wo liebliche Düfte aus ihrer Gruft drangen, und Gebrechliche und Kranke, die mit Andacht an ihrem Grabe beteten, geheilt wurden. Einige Reliquien von ihr befinden sich in Antwerpen, Brüssel, Cöln, Paris, Maux und Rouen. Der 21. Januar ist der Tag, an dem man ihr Andenken feiert.

A.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agnes von Böhmen (1211–1282) — Agnes von Böhmen pflegt einen Kranken, 1482 Agnes von Böhmen (auch Agnes von Prag, tschechisch: Svatá (heilige) Anežka Česká, auch Anežka Přemyslovna, * wohl 20. Januar 1211 in Prag; † 6. März 1282 ebenda) war eine Klostergründerin und böhmische… …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes — Agnes, I. Heilige. 1) St. A., vornehme, keusche Jungfrau in Palermo od. Catanea, Christin, verschmähte die Liebe des Sohnes des römischen Prätors, ward zur Strafe in ein öffentliches Haus gebracht, wo Symphronins ihr Gewalt thun wollte, jedoch… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Agnes — Agnes, 1) Heilige, nach der Legende eine schöne römische Christin zur Zeit Diokletians, wurde, weil sie die Ehe mit dem Sohne des römischen Stadtpräfekten ausschlug, in ein öffentliches Haus gebracht, blieb aber auch da unversehrt und wurde als… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Agnes Günther — Haus im Wald bei Langenburg Agnes Günther (geb. Breuning) (* 21 …   Deutsch Wikipedia

  • Heilige Agnes von Rom — Heilige Agnes, Mosaik in der Sant’Agnese fuori le mura in Rom Hl. Agnes mit Lamm und …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes von Rom — Heilige Agnes, Mosaik in der Basilika Sant’Agnese fuori le mura in Rom …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Verbreitung 3 Namenstag 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes (Heilige) — Agnes ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Variationen 4 Bekannte Namensträgerinnen 4.1 Heilige …   Deutsch Wikipedia

  • Heilige Agnes — Agnes ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Variationen 4 Bekannte Namensträgerinnen 4.1 Heilige …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes von Prag — Agnes von Böhmen pflegt einen Kranken, 1482 Agnes von Böhmen (tschechisch: Svatá (heilige) Anežka Česká auch Anežka Přemyslovna, * 20. Januar 1211 in Prag, † 6. März 1282 ebenda) war eine heiliggesprochene Klostergründerin und böhmische… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”