Dilettant

Dilettant ein Freund irgend eines Wissenschaft-, Kunst- oder Industriezweiges, der sich nach eigener Geschmackswahl in diesem oder jenem Fache des Wissens oder Könnens mit Liebe beschäfigt und hervorthut: daher Dilettantismus die leidenschaftliche Beschäftigung mit einem der genannten Zweige, außerhalb des Berufes.

B–l.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dilettant — Sm Stümper; ambitionierter Laie erw. fremd. Erkennbar fremd (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus it. dilettante Kunstliebhaber usw. , einer Ableitung von it. dilettare erfreuen, amüsieren , aus l. dēlectāre, einem Intensivum zu l. dēlicere an sich… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Dilettant — Dil et*tant , a. Of or pertaining to dilettanteism; amateur; as, dilettant speculation. Carlyle. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Dilettant — Dil et*tant , n. A dilettante. [1913 Webster] Though few art lovers can be connoisseurs, many are dilettants. Fairholt. [1913 Webster] || …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Dilettant — (v. ital. dilettare, »ergötzen«), derjenige, der eine Kunst oder Wissenschaft lediglich zu seinem Vergnügen betreibt, ohne sie zu seinem Lebensberuf oder zum Gegenstand eines erschöpfenden Studiums zu machen. Der Dilettantismus, d.h. die Art, wie …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dilettánt — (ital.), wer eine Kunst oder Wissenschaft nicht berufsmäßig, sondern bloß zum Vergnügen betreibt; Dilettantísmus, Kunstliebhaberei …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Dilettant — Dilettant, ital. deutsch, wer eine Liebhaberei für irgend eine Kunst oder Wissenschaft hat; Dilettantismus, diese Liebhaberei …   Herders Conversations-Lexikon

  • Dilettant — Dilettant: Das seit dem 18. Jh. bezeugte Fremdwort bezeichnete zunächst nur den nicht beruflich geschulten Künstler bzw. den Kunstliebhaber, dann allgemeiner den Nichtfachmann und schließlich abwertend den Stümper. Das Wort ist aus gleichbed. it …   Das Herkunftswörterbuch

  • Dilettant — Ein Dilettant (italienisch dilettare aus lateinisch delectare „sich erfreuen“) ist ein Nicht Fachmann, Amateur oder Laie. Der Dilettant übt eine Sache um ihrer selbst willen aus, also aus privatem Interesse oder zum Vergnügen. Dabei mag er… …   Deutsch Wikipedia

  • Dilettant — ↑ Dilettantin a) Amateur, Amateurin, Laie, Laiin, Nichtfachmann, Nichtfachfrau, Nichtkundiger, Nichtkundige. b) (ugs.): Flickschuster, Patzer, Patzerin; (abwertend): Amateur, Amateurin, Anfänger, Anfängerin, Ignorant, Ignorantin, Nichtskönner,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Dilettant — Der Dilettant wird am schwersten erkannt, wenn er es gleichmäßig auf vielen Gebieten ist. «Sigmund Graff» Dilettanten kommen am häufigsten durch den Beifall der Laien, Künstler gegen den Widerspruch der Fachleute hoch. «Sigmund Graff» Dilettant… …   Zitate - Herkunft und Themen

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”