Diomedes

Diomedes. Ein grausamer König Thraciens, Sohn des Mars, der vier feuerspeiende Rosse besaß, welche er mit Menschenfleisch nährte. Ihn zu tödten und die Rosse zu bändigen, wurde dem Herkules vom Euristheus auferlegt, der den Tyrannen bezwang und fing, und ihn seinen eigenen Rossen zur Speise vorwarf, wodurch er zugleich einen jungen Liebling, Namens Abderus, rächte, den Diomedes von seinen Pferden hatte zerfleischen lassen. Denselben Namen Diomedes führt auch ein berühmter Held des trojanischen Kriegs, König von Argos, einer der vielen Freier der Helena, wegen der er mit einem großen Heer und achtzig Schiffen mit vor Troja zog. Er war unüberwindlich, selbst mitstreitende Götter und Göttinnen schlug er in die Flucht; er war einer von denen, die sich im Bauch des trojanischen Pferdes verborgen hielten, und errang das Palladium, welches ihm aber vom Demophoon später wieder entrissen wurde. Er wurde endlich nach Jahren den Augen der Sterblichen entzogen, und ein vergötterter Heros.

–ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Diomedes — Saltar a navegación, búsqueda Diomedes. Diomedes (en griego Διομήδης, Diomếdes) fue un héroe aqueo hijo de Tideo, rey de Etolia, y de Deípile, hija de Adrasto, rey de Argos, ciudad en la que nació y se crió …   Wikipedia Español

  • Diomedes — (griechisch Διομήδης) ist in der griechischen Mythologie der Sohn des Tydeus und der Deipyle. Er heiratete Aigiale, die Tochter des Adrastos und wurde König von Argos …   Deutsch Wikipedia

  • Diomédes — DIOMÉDES, is, Gr. Διομήδης, εος, (⇒ Tab. XXVI.) 1 §. Aeltern. Sein Vater war Tydeus, des Oeneus, Königs in Aetolien, Sohn, seine Mutter aber Deipyle, des Adrastus, Königs zu Argos, Tochter, welche sonst auch vielfältig Deiphyla, Deiphila und so… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Diomedes — {{Diomedes}} 1. Sohn des Ares*, König in Thrakien, dessen Rosse Menschen verschlangen, bis Herakles* sie bändigte (Euripides, Alkestis 481–506; Apollodor, Bibliothek II 96f.). Wie Diomedes von den eigenen Pferden zerrissen wird, hat Gustave… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Diomedes — DIOMEDES, is, (⇒ Tab. XXVI.) ein Sohn des Diomedes von Argos, welchen er mit des Daunus Tochter in Italien zeugete. Anton. Liberal. c. 37 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Diomēdes — Diomēdes, 1) D., Sohn des Ares u. der Kyrene, König der Visionen in Thracien; fütterte seine 4 Rosse, Lampos, Deinos, Xanthos u. Podarges, mit den Leibern der sein Land betretenden Fremden. Herakles, von Eurystheus zu ihm geschickt, tödtete ihn u …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Diomedes — Diomēdes, Sohn des Ares, König der Bistonen in Thrazien, fütterte seine Leibrosse mit Menschenfleisch und wurde von Herakles getötet. – D., Sohn des Tydeus und der Deïpyle, nach Adrastus Tode König von Argos, gehörte im Trojan. Kriege zu den… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Diomedes — Diomedes, myth. König der thracischen Bistonen, fütterte seine Rosse mit Menschenfleisch u. wurde von Hercules getödtet. – D., Sohn des Tydeus, König zu Argos, focht als Epigone vor Theben und hierauf gegen Troja; er erscheint bei Homer als ein… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Diomedes — Greek hero in the Trojan War, lit. advised by Zeus, from Dios, gen. of Zeus (see ZEUS (Cf. Zeus)) + medos counsel, plan, device, cunning (see MEDEA (Cf. Medea)) …   Etymology dictionary

  • Diomedes — [dī΄əmēd΄dī΄ə mē′dēz΄] n. Gr. Legend a Greek warrior at the siege of Troy, who helps Odysseus steal the statue of Athena: also Diomed [dī΄əmed΄] or Diomede [dī΄əmēd΄] …   English World dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”