Dioskuren (Mythologie)

Dioskuren (Mythologie)

Dioskuren (Mythologie). Kastor und Pollux waren die Zwillingsbrüder der Helena, Kastor ein Sohn des Tyndaros und der Leda, Pollux aber und Helena Kinder des Zeus; zwei innigverbrüderte Heroen, Theilnehmer am Zug der Argonauten (s. d.), am Kampfe des Herkules gegen die Amazonen, an der Jagd des kalydonischen Ebers, wie beim Raube der Töchter des Leukippos, Phöbe und Hilaira, wo aber Kastor, der sterblichgeborene Tyndaride, seinen Tod fand. Pollux war darüber untröstlich, und Zeus rief seinen Sohn in den Olymp; aber Pollux flehte, seine Unsterblichkeit mit dem Bruder theilen zu dürfen, und Zeus gewährte. Fortan waren die Brüder wechselsweise im Olymp und im Reiche der Schatten. Beide werden als Jünglinge abgebildet, neben einander reitend, über den Häuptern, mit spartischen Hüten bedeckt, zwei Sterne, durch welche das ihnen geweihte Zwillingsgestirn angedeutet wird. Dieses Sternenpaar führt die Namen Kastor Und Pollux, und da das Gestirn täglich auf- und untergeht, so ist der Theil der Mythe, welcher von dem wechselvollen Aufenthalt der Brüder im Olymp und in der Schattenwelt handelt, eine astronomische Allegorie. Diese Sternbrüder und Brüdersterne sind Sinnbilder inniger und hoher Freundschaft, zugleich auch Seefahrern günstig und Retter aus Stürmen, daher sie auch in Seestädten hauptsächliche Verehrung fanden. Es gibt noch eine ältere, tiefsinnigere Lehre von den Dioskuren, und man will Dioskurendienst und Dioskurenverehrung unter verschiedenen Namen und unter ganz verschiedenen Völkerschaften nachweisen können und gefunden haben, z. B. auch in der Asalehre, wo Baldur und Hernode diese Zwillingsbrüder sein sollen. Auf der griechischen Insel Samothrake fand ein aus uralten Zeiten abstammender Mysteriendienst Statt, der die Lehre von besondern Gottheiten, den Kabiren, in sich faßte. Diese Kabiren werden für identisch mit den Dioskuren gehalten.

–ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mythologie der Griechen u. Römer — Mythologie der Griechen, Mythologie der Römer, die, hat mit allen Naturreligionen das Gemeinsame, daß sie die Natur vergöttert, den Schöpfer vom Geschöpfe nicht gehörig unterscheidet und ist weiter vorherrschend anthropomorphystischen Charakters …   Herders Conversations-Lexikon

  • Dioskuren — Castor und Pollux. Die Dioskuren, Doppelstandbild von Joseph Nollekens, Victoria and Albert Museum …   Deutsch Wikipedia

  • Kastor (Mythologie) — Castor und Pollux. Die Dioskuren, von Joseph Nollekens, Victoria and Albert Museum …   Deutsch Wikipedia

  • Pollux (Mythologie) — Castor und Pollux. Die Dioskuren, von Joseph Nollekens, Victoria and Albert Museum …   Deutsch Wikipedia

  • Polydeuces (Mythologie) — Castor und Pollux. Die Dioskuren, von Joseph Nollekens, Victoria and Albert Museum …   Deutsch Wikipedia

  • Tempel der Dioskuren — Castor und Pollux. Die Dioskuren, von Joseph Nollekens, Victoria and Albert Museum …   Deutsch Wikipedia

  • Aethra (Mythologie) — Demophon (?) befreit Aithra, weißgrundiger attischer Kylix, 470 460 v. Chr., Staatliche Antikensammlungen (Inv. 2687) Aithra ist in der griechis …   Deutsch Wikipedia

  • Helena (Mythologie) — Helena zwischen Menelaos und Aphrodite Detail einer attischen rotfigurigen Vase ca. 450–440 v. Chr …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne der Dioskuren — Die Söhne der Dioskuren wurden in der Antike zusammen mit ihren Vätern Kastor und Polydeukes (Pollux) verehrt. Sie hießen Anaxias und Mnasinous, wobei Anaxias der Sohn von Kastor und Hilaeira und Mnasinous der Sohn von Polydeukes und Phoibe… …   Deutsch Wikipedia

  • Griechische Mythologie — Griechische Mythologie. I. Die griechische Mythologie wurde an Reichthum, Mannichfaltigkeit u. Schönheit des Inhalts von keiner Mythologie eines anderen Volkes, selbst nicht von der der alten Inder erreicht. Alle Arten u. Formen des Naturlebens,… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”