Dominicaner

Dominicaner wird ein vom heiligen Dominicus im Jahre 1215 zu Toulouse gestifteter geistlicher Orden genannt, welcher der Regel der Augustiner folgt, aber nach der Art der Carthäuser weiße Kleidung trägt. Seine Hauptbestimmung ist, durch Predigen zu bekehren. Daher wird er auch gewöhnlich der Prediger-Orden genannt. Um diese Bestimmung in möglichst ausgedehntem Grade erfüllen zu können, erhielten sie die Vorrechte eines Bettler-Ordens, und ausschließend des Directorium der Inquisition. Seit 1218 stiftete Dominicus auch einen Nonnen-Orden, welcher derselben Regel folgte, aber statt der Bekehrung der Ketzer das Gelübde der Arbeitsamkeit übernahm. Diese Dominicanerinnen wurden bald sehr zahlreich. Eine andere Stiftung, die der Ritterschaft Christi, verwandelte sich später in den Orden von der Buße des heiligen Dominicus, und zwar für beide Geschlechter. Die Glieder dieses Ordens hatten nur gewisse Fasten und eine bestimmte Anzahl Gebete zu beobachten, und blieben in ihren häuslichen Verhältnissen. Doch vereinigten sich später einige, namentlich weibliche, Congregationen zum Klosterleben. Seit 1636 bildete sich die Congregation der Nonnen von der Anbetung des heiligen Sacraments, welche schwarz mit weißem Schleier und Mantel gekleidet waren, während alle andere Dominicanerinnen weiße Kleidung mit schwarzem Mantel und Schleier trugen. Der Orden war früher der einflußreichste, aber in neuerer Zeit ist sein Wirkungskreis durch die Jesuiten sehr beengt


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dominicaner — (Predigermönche, Fratres praedicatores), Mönchsorden, gestiftet 1215 von Dominicus de Guzman nach St. Augustins Regel u. den Satzungen der Prämonstratenser, zum Predigen u. für Missionen zu Bekehrung der Ketzer, bes. der Albigenser; vom Papst… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • dominicaner — do|mi|ni|ca|ner sb., en, e, ne (person fra Dominica) …   Dansk ordbog

  • Dominicaner — Do|mi|ni|ca|ner …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Dominicāner, der — Der Dominicāner, des s, plur. ut nom. sing. oder der Dominicaner Mönch, Fämin. die Dominicanerinn, plur. die en, oder die Dominicaner Nonne, ein Mönch, oder eine Nonne von dem Orden des heil. Dominicus, der 1225 gestiftet worden, und theils der… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Occitanische Congregation der Dominicaner — Occitanische Congregation der Dominicaner, gestiftet 1598 von P. Sebastian Michaelis in Toulouse für ernstere Handhabung der Regel, über Frankreich, Deutschland, Belgien, Spanien, Italien etc. verbreitet, aber wegen wachsender Verwirrung bald… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ludovicus, S. (4) — 4S. Ludovicus, (25. Aug.), König von Frankreich. Der hl. Ludwig IX. wurde am 25. April d. J. 1215, oder wahrscheinlicher, wie auch Stilting will, 1214 auf dem Schlosse Poissy (Pisciacum seu Pinciacum) im heutigen Departement Seine Oise geboren… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Rosa, S. (2) — 2S. Rosa, V., O. S. Dom. (30. al. 26. Aug., 1., 6. u. 9. Sept.). Das Leben dieser heil. Jungfrau ist von dem Dominicaner Feuillet (1669) ausführlich und genau beschrieben worden. Aelter, aber nicht weniger zuverlässig ist die Bearbeitung von… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Thomas, S. (3) — 3S. Thomas, Aquin. Conf. Eccl. Doctor (7. März). Die Hauptquelle für die nachfolgende Darstellung bilden die Bollandisten, insbesondere die von ihnen autore Guilielmo de Thoco, ord. Praed. (gest. 1323) gegebene Lebensbeschreibung. In Deutschland… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Commonwealth of Dominica — Commonwealth von Dominica Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Dominica — Commonwealth of Dominica Commonwealth von Dominica …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”