Draperie

Draperie

Draperie, von Drap, Tuch, wörtlich Tuchhandel, Tuchmanufaktur, in ästhetischer Hinsicht die Bekleidung, welche Maler und Bildhauer ihren Figuren geben. Ein wesentlicher Theil derselben ist dann der Faltenwurf. Man spricht auch von einer Draperie der Zimmer, Säulen, Gesimse etc. wenn diese mit Tüchern, Kränzen, Festons etc., bekleidet werden. In der bildenden Kunst ist eine schöne, natürliche, den Formen in allen Theilen entsprechende Draperie die schwierigste Aufgabe und nur von wenigen Künstlern ganz tadellos gelöst worden. Unsere Damen müssen beim Tragen des Shawls, des Mantels etc. gleichfalls die Kunst der Draperie ausüben und ein seiner Takt läßt sie selten das Richtige, Kleidsame, die Formen Hervorhebende, verfehlen. – Auf die Draperie der Palla, des weiblichen Mantels der Römerinnen verwendeten diese ungemein viel Fleiß. Er wurde nie mit Spangen oder Nadeln festgesteckt, sondern mußte so gefaßt werden, daß der eine Theil unter der rechten Brust sich herumschlingend, den rechten Arm und die ganze rechte Schulter völlig unverhüllt ließ, der andere aber über die linke Schulter geworfen, und vom linken Arm, den er oft ganz, oft wenigstens bis an die Hand, bedeckte, gehoben wurde.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • draperie — DRAPERÍE, draperii, s.f. 1. Perdea grea de stofă, de catifea etc., prevăzută cu falduri. 2. Veşmânt larg cu falduri care îmbracă o statuie, un personaj antic etc. – Din fr. draperie. Trimis de LauraGellner, 13.09.2007. Sursa: DEX 98  draperíe s …   Dicționar Român

  • draperie — Draperie. s. f. Manufacture de drap, mestier de faire des draps. Travailler en draperie. Il sign. aussi, Diverses sortes de draps. Il y a grand trafic de draperie en cette ville. Il sign. en termes de Peinture, La representation des estoffes &… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • draperie — DRAPERIE. s. f. Manufacture de drap, métier de faire des draps. Travailler en draperie. [b]f♛/b] Il signifie aussi Diverses sortes de draps. Il y a grand trafic de draperie en cette Ville. [b]f♛/b] Il signifie en termes de Peinture et de… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • draperie — Draperie, Pannaria. Draperie et fueillage en matiere de menuiserie, Voluta, Voyez Vignettes …   Thresor de la langue françoyse

  • Draperie — (fr.), 1) Tuchmanufactur, Tuchhandel; 2) bei den bildenden Künsten jede Darstellung von Gewändern, Stoffen od. Zeugen; 3) im engeren Sinne Bekleidung einer Figur, s.u. Drapiren; 4) jedes künstlerische Behängen mit Stoffen, z.B. auf dem Theater… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Draperie — (franz., spr. drapp rī , v. drap, »Tuch«), Tuchmanufaktur, Tuchhandel; Bekleidung; in den bildenden Künsten (Drapierung) die auf geschmackvollem, mannigfaltigem oder für einen bestimmten Zweck berechnetem Faltenwurf beruhende Darstellung von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Draperie — Draperīe (frz.), malerische Anordnung von Gewändern und Stoffen, bes. in bezug auf den Faltenwurf; drapieren, künstlerische Ausschmückung mit Stoffen, Behängen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Draperie — Draperie, frz., Tuchmanufactur; in künstlerischem Sinne das Anordnen der Gewänder, besonders der Faltenwurf, bei Gemälden, Statuen etc.; davon drapiren …   Herders Conversations-Lexikon

  • draperie — 1. draperie [ drapri ] n. f. • fin XIIe; de drap 1 ♦ Vx Étoffe, vêtement de drap. Comm. Tissu de laine. ⇒ 1. lainage. Un coupon de draperie anglaise. 2 ♦ (1677) Étoffe ou vêtement ample formant de grands plis. Ondulations d une draperie. Draperie …   Encyclopédie Universelle

  • draperie — (dra pe rie) s. f. 1°   Manufacture de drap. Une importante draperie. 2°   Le commerce du drapier et les articles de ce commerce. Établir une draperie. Vendre de la draperie. 3°   Terme de peinture et de sculpture. Représentation de vêtements… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”