Edesia von Alexandrien

Edesia von Alexandrien

Edesia von Alexandrien, eine der schönsten und edelsten Frauen des Alterthums, aus Alexandrien in Aegypten stammend. Im fünften Jahrhundert der christlichen Zeitrechnung lebend, hatte sie viel von den Verfolgungen zu leiden, welchen damals die Christen noch überall ausgesetzt waren; doch ihr standhafter Muth, ihre hohe Tugend, ihr reiner Sinn, schützten sie vor dem Haß der Christenfeinde, und machten sie zur angebeteten Mutter aller Hilfe- und Rathbedürfenden. Gattin des Philosophen Hermias, der häßlicher Gestalt, und weit über zwei Mal so alt war als sie, Freundin des viel jüngern, und wohlgebildeten Philosophen Syrianos, haftete doch nie der leiseste Hauch, nicht der geringste Makel auf ihrem Rufe. Noch jung ward sie zur Witwe, und verließ betrauert von Allen, die sie kannten, vergebens um Aenderung ihres Entschlusses angefleht, Alexandrien, um zu ihren Angehörigen nach Athen zu gehen (welche auch der Verfolgungen wegen ihre Heimath verlassen hatten), woselbst ihr schönes, tugendhaftes Leben, ihr die freundlichste Aufnahme versprach. Die Kirchenväter schreiben ihr einen bedeutenden Antheil an der Verbreitung des Christenthums zu, nicht durch unmittelbare Belehrung, sondern durch ihren musterhaften Lebenswandel, welcher Christen und Heiden zur Nacheiferung antrieb, und der neuen Lehre viele Anhänger gewann, weil sie das Vorurtheil, das damals gegen die Bekenner derselben vorwaltend war, niederschlug, widerlegte.

V.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”