Eleonore von Navarra

Eleonore von Navarra von Navarra und Castilien war die Tochter Heinrich's II., des Prächtigen, von Castilien. – Schon als zartes Mädchen beherrschte sie durch ihre angeborne Schlauheit, durch die überraschende Klugheit des Charakters, ihre Umgebungen, und es äußerte sich in ihrem Wesen eine Neigung zur Intrigue, die zwar in der trefflichen Umgebung von Eltern und Erziehern stets in den Grenzen des Erlaubten blieb; aber doch für die Zukunft einen selbstständigen, hochstrebenden Sinn, eine Energie und Festigkeit erwarten ließ, welche dieser Fürstin als Selbstherrscherin auf einem Throne wahrscheinlich die Unsterblichkeit, so aber nur Reue und bittere Erfahrungen zu Theil werden ließ. – Sie wurde 1375, mit Karl III., dem Edlen, König von Navarra, vermählt, als dieser Prinz kaum das 14. Jahr zurückgelegt hatte. Die erste Zeit dieses Ehebündnisses verlebte sie an seiner Seite in ungetrübter Heiterkeit, voll Theilnahme und in jenem sanften Zauber der Familienfreuden, die ihrem empfänglichen Herzen nicht fremd waren. Als aber Karl 1387 zur Regierung gelangte, regte sich die Ehrbegierde in der jungen Königin – sie wollte nicht mehr die liebende Gattin, sie wollte die Herrscherin sein. Sie verwickelte den König in hundert Zwistigkeiten mit seinen Freunden und Nachbarn, so daß er, bedroht von Innen und Außen und trotz seiner innigsten Liebe zu der reizenden Gemahlin, sich genöthigt sah – in eine Trennung zu willigen, welche sie selbst als Alternative einer starren Beharrlichkeit festgesetzt hatte. Sie ging nach Castilien zurück, intriguirte hier aber neuerdings, und stiftete sogar eine Empörung gegen ihren Neffen, Heinrich III. – Doch ihr Anschlag mißlang, der Prinz ließ sie gefangen nehmen und sandte sie unter dem Schutz seiner Leibwache zu ihrem Gemahl zurück. – Karl nahm sie liebreich auf, verzieh ihr das Geschehene und Eleonore schöpfte aus dem Erlebten die Resultate einer weißen Erfahrung. – Karl war ein eifriger Beschützer der Wissenschaften und Künste, im friedlichen Bereiche derselben fand er seine Erholung nach den lästigen Regierungsgeschäften. – Eleonore im Besitze mannichfacher Kenntnisse, durch Grazie und Anmuth die Seele und der Mittelpunkt seiner Hoffeste, theilte von nun an diese Neigung mit ihm und lebte an seiner Seite geprüft und gedemüthigt, liebevoll und segensreich. gefeiert als der holde Genius des Friedens! – Sie starb, von ihren Zeitgenossen geehrt, im Jahre 1416 in Pampeluna.

B.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eleonore von Navarra — (* 2. Februar 1425; † 12. Februar 1479 in Tudela), auch Eleonore von Aragon genannt, war seit 1464 „legitime Königin von Navarra“ und ab dem 19. Januar 1479 drei Wochen lang tatsächliche Königin von Navarra. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Eleonore von Kastilien (1363–1416) — Eleonore von Kastilien (spanisch Leonor; * um 1363; † 1415 oder 1416[1]) war als Gattin König Karls III. von 1387 1415/16 Königin von Navarra. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Nachkommen 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Eleonore von Aquitanien — Eleonore von Aquitanien, Tumba ihrer Grablege in der Abbaye royale de Fontevrault Eleonore von Aquitanien (okzitanisch: Aleonòr d Aquitània, französisch: Aliénor oder Éléonore d Aquitaine; auch Éléonore de Guyenne), (* um 1122 in Poitiers im… …   Deutsch Wikipedia

  • Eleonore von Kastilien — ist der Name folgender Personen: Eleonore von Kastilien (1202–1244), erste Frau Jakobs I. von Aragonien Eleonore von Kastilien (1241–1290), Königin von England Eleonore von Kastilien (1307–1359), Königin von Aragón Eleonore von Kastilien… …   Deutsch Wikipedia

  • Eleonore, von Guienne — von Guienne, geb. 1122, war die Tochter Wilhelm s IX., des letzten Herzogs von Aquitanien; vermählte sich in erster Ehe mit Ludwig VII. von Frankreich, und nach erfolgter Scheidung mit Heinrich II. von England. Ihr Vater erklärte sie, vor dem… …   Damen Conversations Lexikon

  • König von Navarra — Wappen des Königreichs Navarra Das Königreich Navarra (baskisch Nafarroako Erresuma, französisch Royaume de Navarre, spanisch Reino de Navarra) war ein historischer Staat im westlichen Pyrenäenraum. Es existierte als unabhängiger Staat von 905… …   Deutsch Wikipedia

  • Berengaria von Navarra — Statue der Berengaria im Kloster L’Épau Berengaria (Spanisch: Berenguela, Französisch: Bérengère) (* etwa zwischen 1165 und 1170; † 23. Dezember 1230) war als Gattin von König Richard Löwenherz von 1191 bis 1199 Königin von England. Inhaltsverzei …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Könige von Navarra — Die Liste der Könige von Navarra enthält die Herrscher des mittelalterlichen Königreichs Navarra, von dessen Begründung im frühen 9. Jahrhundert bis zum Erlöschen des Titels im 19. Jahrhundert. Inhaltsverzeichnis 1 Die Könige von Navarra 1.1 Haus …   Deutsch Wikipedia

  • Eleonore — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten 3 Namenstage 4 Bekannte Namensträgerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Eleonore (Navarra) — Wappen Eleonores von Navarra Eleonore von Navarra (spanisch Leonor; * 2. Februar 1425;[1] † 12. Februar 1479 in Tudela), auch Eleonore von Aragon genannt, war seit 1464 „legitime Königin von Navarra“ und ab dem 19. Januar 1479 drei Wochen la …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”