Elisabeth von Bosnien

Elisabeth von Bosnien

Elisabeth von Bosnien von Bosnien, Regentin von Ungarn, war eine Tochter des Königs Stephan von Bosnien und an Ludwig den Großen, König von Ungarn und Polen, vermählt. Sie behauptet: den Ruf einer kraftvollen, entschlossenen und klugen Frau, namentlich nach dem Tode ihres Gemahls, nachdem sie 1382 die Regentschaft beider Reiche für ihre unmündige Tochter Maria übernommen hatte; mehrere Jahre führte sie dieselbe mit entschiedenem Glück für ihre Unterthanen, deren Verehrung ihr im hohen Grade zu Theil ward. Leider war ihr Schicksal weniger gerecht, als der Ruhm, den ihr die Geschichte unbefleckt erhalten hat. Karl vor Durazzo, ein eroberungssüchtiger Tyrann, usurpirte die Throne Elisabeth's und warf diese in das Gefängniß, in welchem sie bis zu seiner Ermordung 1386 schmachtete. Auf kurze Zeit nur kam sie wieder in den Besitz ihrer Rechte; denn noch in demselben Jahre gelang es dem Statthalter von Kroatien, einem Anhänger Karl's von Durazzo, der ihrem Leben nachstellte, sie in seine Gewalt zu bringen; mit unerbittlicher Härte ließ er sie nach den grausamsten Martern ertränken.

R.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Elisabeth von Bosnien — und ihre Tochter Maria Elisabeth von Bosnien (Elizabeta/Jelisaveta Kotromanić, ungarisch Kotromanić Erzsébet, polnisch Elżbieta Bośniaczka; * 1340; † Januar 1387) war durch Heir …   Deutsch Wikipedia

  • Bosnien — Wappen Bosniens in der österreich ungarischen Zeit 1878 1918 Ungef …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabeth Rehn — (links im Bild) Märta Elisabeth Rehn (* 6. April 1935 in Helsinki; geborene Märta Elisabeth Carlberg) ist eine finnische Politikerin der Schwedischen Volkspartei. Sie ist eine Finnlandschwedin und somit Angehörige der schwedischsprachigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Grabstätten europäischer Monarchen — Diese Liste enthält eine Übersicht über die Grabstätten europäischer Kaiser, Könige und Regenten und deren Gemahlinnen sowie bedeutender Thronfolger seit dem Mittelalter. Die einzelnen Tabellen beginnen entweder mit der Ausrufung zum Königreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Hedwig von Polen — Hedwig von Anjou, anonymes Porträt aus dem 15. Jahrhundert Hedwig von Anjou (auch Heilige Hedwig von Polen, polnisch Jadwiga Andegaweńska,...„von Anjou“, lateinisch Hedvigis; * 3. Oktober 1373 in Ofen; † 17. Juli 1399 in Krakau) war die Tochter… …   Deutsch Wikipedia

  • Margarethe von Durazzo — (* 28. Juli 1347; † 6. August 1412 in Mela) war Königin von Ungarn und von Neapel. Sie wurde als Tochter von Karl, Herzog von Durazzo, und dessen Gemahlin Maria von Kalabrien geboren. Im Februar 1369 wurde sie mit ihrem Cousin Karl von Durazzo,… …   Deutsch Wikipedia

  • Hedwig von Anjou — Hedwig von Anjou, anonymes Phantasieporträt aus dem 15. Jahrhundert Hedwig von Anjou (auch Heilige Hedwig von Polen, polnisch Jadwi …   Deutsch Wikipedia

  • Margarethe von Luxemburg — (* 25. Mai 1335; † 7. September 1349) war Königin von Ungarn und Kroatien. Sie wurde als älteste Tochter des deutschen Kaisers Karl IV. und dessen erster Gemahlin Blanca Margarete von Valois geboren. Im Jahre 1345 wurde sie mit 10 Jahren mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna von Cilli — (slowenisch Ana Celjska, polnisch Anna Cylejska; * 1386; † 21. Mai 1416 in Krakau) heiratete Władysław II. Jagiełło und wurde dadurch im Jahre 1403 Königin von Polen und Großfürstin von Litauen. Sie war die einzige Tochter Wilhelms, Grafen von… …   Deutsch Wikipedia

  • Hedwig von Sagan — (polnisch Jadwiga Żagańska; * 1340/1350; † 27. März 1390 in Liegnitz) war Herzogin von Sagan und durch Heirat 1368–1370 Königin von Polen. Durch ihre zweite Heirat war sie ab 1372 Herzogin von Liegnitz. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Nachkommen …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Joseph Karl von Habsburg — Franz Joseph 1885 Franz Joseph I. (* 18. August 1830 in Wien Schönbrunn; † 21. November 1916 ebenda) aus dem Haus Habsburg Lothringen war 1848 1916 Kaiser von Österreich sowie Apostolischer König …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”