Epikur

Epikur, der Gründer des nach ihm benannten philosophischen Systems, lebte in der zweiten Hälfte des 4ten Jahrhunderts vor Christus zu Athen Im Gegensatze zu der Schule der Stoiker lehrte er, daß Glückseligkeit das höchste Ziel aller Weisheit sei, und fand sehr bald Anhänger, welche durch die angenehme Außenseite des Epikureismus angelockt, jener Lehre eingedenk lebten, allein dabei die einzige Bedingung jenes Wohlseins, die Mäßigkeit, vergaßen; und so nennt man noch heute diejenigen, die sich ein buntes Leben von Genüssen und Freuden nach Grundsätzen schaffen, und den Ernst des Daseins und der Bestimmung vergessend, keinen andern Lebenszweck, als den des sinnlichen Wohlbehagens anerkennen, Epikuräer. Der große Stifter dieser Schule zeigte durch seinen eigenen, musterhaft strengen Wandel, wie wenig eine solche Ausartung seines Systems in dem Wesen desselben lag, und obwohl seine Lehre von dem Vorwurfe des Materialismus niemals ganz freizusprechen sein wird, so ist doch unter demselben keineswegs bloß eine rohe Sinnenbefriedigung zu verstehen. Der Epikureismus ist eine heitere Philosophie, deren Prinzipien auf die Erfahrung, auf die Einsicht einer allgemeinen Anwendbarkeit und auf die Nothwendigkeit eines minder abschreckenden Gewandes gestützt sind; die erhaben einfache, reine Moral des Christenthums hat kein System des Alterthums; also auch nicht das erwähnte erreichen können und die Leichtigkeit des Mißbrauchs ist wohl der einzige und erheblichste Mangel der Lehren Epikur's.

B.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Epikur — (Louvre) Epikur (griechisch Ἐπίκουρος, Epíkouros; * um 341 v. Chr. auf Samos; † 271 oder 270 v. Chr. in Athen) war ein griechischer Philosoph und Begründer des Epikureismus. Diese im Hellenismus parallel zur Stoa entstandene p …   Deutsch Wikipedia

  • Epikur — Epikur,   griechisch Epịkuros, griechischer Philosoph, * Samos 341 v. Chr., ✝ Athen 271 v. Chr.; lehrte in Mytilene, Lampsakos und Athen; gründete hier 306 v. Chr. in einem Garten (»Kepos«), den er erworben hatte, eine eigene Schule (daher die… …   Universal-Lexikon

  • Epikur — Epikūr, griech. Philosoph, geb. zu Athen oder Samos 341 v. Chr., lehrte zu Athen in seinem Garten, den er seinen Schülern vermachte, gest. um 270 in Athen; sah die Glückseligkeit in der auf dem ungestörten Zustande der Schmerzlosigkeit des Gemüts …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Epikūr — Epikūr, Genit. s, Dat. en, ein bekannter Griechischer Philosoph, welcher lehrte, daß das höchste Glück in dem geistigen Vergnügen bestehe, welches aus der Zufriedenheit mit dem Bewußtseyn der Tugend herfließe; welchen sehr wahren Satz seine… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Epikur — Epikur, geb. 342 v. Chr. bei Athen oder auf Samos, eröffnete zuerst in Lampsakus, alsdann in Athen, eine philosophische Schule, welcher er bis zu seinem Tode 271 vorstand. Die besten Zeugen u. der Geist seiner Lehre machen es glaubwürdig, daß er… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Epikur — Èpikūr (341 270. pr. Kr.) DEFINICIJA grčki filozof, tvorac etičke filozofije jednostavnih užitaka, prijateljstva i smirenja duha …   Hrvatski jezični portal

  • Epikur — Epi|kur (griechischer Philosoph) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • epikuræisk — e|pi|ku|ræ|isk adj., itk. d.s., e (som vedrører epikuræismen; nydelsessyg) …   Dansk ordbog

  • epikuræer — e|pi|ku|ræ|er sb., en, e, ne (tilhænger af den græske filosof Epikurs lære; livsnyder) …   Dansk ordbog

  • epikuræisme — e|pi|ku|ræ|is|me sb., n (den græske filosof Epikurs lære; nydelsessyge) …   Dansk ordbog

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”