Epilepsie

Epilepsie, Fallsucht oder böses Wesen, ist eine Krankheit der Nerven, die in gewissen oder ungewissen Perioden, oft nach dem Mondwechsel wiederkehrend, mit Krämpfen, Mangel an Bewußtsein und Empfindung sich äußert, ihre Vorboten hat, wie schwere Träume, üble Laune, verkehrte Gedanken, kleine Zuckungen, aufgeregte Stimmung, Röthe des Gesichts, Ohrensausen, Funkensehen, Kribbeln in den Gliedern etc. Bei den unheilbaren Kranken fehlen diese Vorboten häufig, weniger bei heilbaren. Nachdem der Anfall kurze oder längere Zeit gedauert hat, tritt Erschlaffung, Schlaf und eine geistige Erschöpfung und stammelnde, schwere Sprache ein. Organische Fehler, Erblichkeit, Würmer, heftige Leidenschaften, große Schwächung und Erschöpfung, geistige Anstrengungen etc. machen dazu geneigt. Solche Kranke müssen Alles vermeiden, was den Blutandrang nach dem Kopfe begünstigt. Getränke, die den Unterleib kühlen, eröffnende Mittel, Limonade, Zuckerwasser mit Weinsteinrahm, Säuren, magenstärkende Mittel nützen vor dem Anfalle. Während desselben schütze man Kopf und Glieder vor Verletzungen, und lasse den Krampf möglichst frei austoben. Nach dem Anfall nützen einige Tassen schweißtreibender Thee, warme Umschläge um die Füße und reine, nicht zu sehr erhitzte Stubenluft. Die Heilung richtet sich nach dem Grundleiden, wo dieses zu heben ist, läßt sich auch die Epilepsie heilen. Je kürzer und seltner die Anfälle sind, um so leichter ist die Heilung.

D.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Epilepsie — Épilepsie Épilepsie CIM 10 : G40 G41 électroencéphalogramme caractéristique de la crise épileptique …   Wikipédia en Français

  • ÉPILEPSIE — Le mot «épilepsie» (du verbe 﨎神晴凞見猪見益﨎晴益, saisir), désignait autrefois toutes les crises au cours desquelles un sujet était privé, à l’improviste, de ses sens, c’est à dire au cours desquelles il perdait soudainement connaissance. Ambroise Paré a …   Encyclopédie Universelle

  • epilepsie — EPILEPSÍE, epilepsii, s.f. Boală a sistemului nervos, caracterizată prin crize convulsive intermitente, însoţite de pierderea cunoştinţei, de halucinaţii şi de alte tulburări psihice; pedepsie, boala copiilor, ducă se pe pustii. – Din fr.… …   Dicționar Român

  • Epilepsie — Sf Fallsucht erw. fach. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. epilēpsia, dieses aus gr. epílēpsis, eigentlich Ergreifen ), zu gr. epilambánein erfassen, überfallen , zu gr. lambánein fassen, nehmen und gr. epí Präp. auf, darüber . Also eigentlich …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Epilepsie — »Fallsucht (mit meist plötzlich einsetzenden Krampfanfällen)«: Die Epilepsie gehört – wie Cholera und Diarrhö – zu den schon den altgriechischen Ärzten bekannten und von ihnen benannten Krankheiten. Griech. epilēpsíā »Anfassen; Anfall« wurde… …   Das Herkunftswörterbuch

  • epilepsie — EPILEPSIE. s. f. Mal caduc, haut mal que le vulgaire appelle, Mal de Saint. Il est sujet à l epilepsie, il a eu des attaques d epilepsie …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Epilepsie — (v. gr.), Krankheit, die vornehmlich in periodisch wiederkehrenden tonischen u. klonischen Krämpfen, mit Bewußt u. Gefühllosigkeit des ganzen Körpers, od. doch des größten Theiles der Bewegungsorgane besteht. Sie beginnt oft mit dem Gefühl des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Epilepsīe — (griech., »Angriff, Anfall«, Fallsucht, Böses Wesen, Böse Staupe, Morbus sacer), chronische Krankheit des Nervensystems, die zu den sogen. reinen Neurosen gerechnet wird, weil man keine be stimmten derselben zu Grunde liegenden gröbern… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Epilepsie — Epilepsīe (grch.), Böses Wesen, Fallsucht, Böse Staupe, chronische, meist erbliche Nervenkrankheit, gibt sich durch periodisch auftretende kurze Krampfanfälle (mit Bewußt und Gefühllosigkeit und fest eingeschlagenen Daumen) oder nur durch… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Epilepsie — Epilepsie, auch Staupe, Fallsucht, böses Wesen, eine chronische Nervenkrankheit, welche in einzelnen Krampfparoxysmen mit gänzlicher Empfindungs und Bewußtlosigkeit auftritt. Kommen solche Anfälle einzeln vor als Begleiter acuter Krankheiten, wie …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”