Albrizzi, Gräfin von

Albrizzi, Gräfin von

Albrizzi, Gräfin von, Isabella Teotochi, Gräfin von, auf der Insel Korfu im Jahre 1770 geboren, hat sich durch Reichthum an Geist und Liebenswürdigkeit und durch den Umgang mit einer Menge berühmter Personen ihrer Zeit, bekannt gemacht. Alle große Geister von nah und fern huldigten ihr, wir beschränken uns, nur die Namen: Victor Alfieri, Abbé Cesarotti, Bertola, Hugo Forcolo, Lauro Quirini, General Cervoni zu nennen. Frau von Albrizzi hat ihre Erinnerungen unter dem Titel: Ritratti scritti da Isabelle Teotochi Albrizzi, Brescia, 1807 der Oeffentlichkeit übergeben; originelle Auffassung und ein treffender, leichter Styl zeichnen dieses geistreiche Produkt aus; vielleicht dürfte man demselben nicht ohne Grund den Vorwurf machen, daß die Versagerin sich nicht ganz frei von Schmeichelei erhalten habe, doch weiß man anderer Seits, daß das weibliche Geschlecht Geist und Herz nicht streng genug zu trennen pflegt, und daß Dankbarkeit leicht in ein wärmeres Gefühl übergehen kann. Es finden sich in der Sammlung unter andern auch die Porträts von Anton Teotochi, dem Vater und Joseph Albrizzi, dem Gemahl der Versagerin.

X.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Isabella Albrizzi-Teotochi — Isabella Gräfin Albrizzi Teotochi (Gemälde von Elisabeth Vigée Lebrun) Isabella Gräfin Albrizzi Teotochi (* 28. November 1763 auf Korfu; † 27. September 1836 in Venedig) war eine venezianische Saloniere und Schriftstellerin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Alb — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Canōva — Canōva, Antonio, ital. Bildhauer, geb. 1. Nov. 1757 zu Possagno im Trevisanischen, gest. 13. Aug. 1822 in Venedig, trat mit 14 Jahren zu dem Bildhauer Torretti in die Lehre, mit dem er zwei Jahre später nach Venedig ging. Nach dessen Tode (1773)… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”