Farce (Kochkunst)

Farce (Kochkunst), (Kochkst.) nennt man eine Mischung von gehacktem Fleisch, geriebener Semmel, Eiern, Gewürz etc., welche theils als Füllung, theils als unentbehrliche Zuthat und Ausschmückung zu Pasteten benutzt wird. Farciren, mit Farce füllen oder stopfen.

L. M.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Farce — (franz., spr. farße, v. lat. farcire, »einlegen«, Partizip farsa), unsrer dramatischen Posse entsprechendes Bühnenstück. Der Ursprung der F. ist vielleicht auf die Gesellschaft der Clercs de la Basoche in Paris zurückzuführen. Wenigstens zeigt… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Farce — (frz., spr. farß), s.v.w. Burleske, Posse; in der Kochkunst das Füllsel aus gehacktem Fleisch und andern Ingredienzien; Farceur (spr. ßöhr), Possenreißer; farcieren, vollstopfen, füllen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Farce — Satire; Verspottung; Hohn * * * Far|ce [ farsə], die; , n: 1. Angelegenheit, bei der das vorgegebene Ziel, die vorgegebene Absicht nicht mehr ernst zu nehmen, sondern eigentlich nur noch lächerlich ist: die Verteidigung war eine einzige Farce. 2 …   Universal-Lexikon

  • Farce — 1. Burleske, Komödie, Lustspiel, Posse, Slapstick[komödie]; (ugs. abwertend): Klamotte; (veraltet): Possenspiel; (Literaturwiss.): Schwank. 2. Komödie, Posse, Spottbild, Zerrbild; (abwertend): Karikatur. 3. Füllung; (landsch.): Fülle, Füllsel;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Füllung — 1. Befüllung, Beladung, Beschickung. 2. a) (südd., ostmd., österr.): Fülle; (landsch.): Füllsel; (Kochkunst): Farce, Füllmasse. b) (veraltend): Plombe; (Zahnmed.): Einlage, Inlay. 3. Türfüllung; …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Henriette Davidis — ca. 1860 Henriette Davidis (* 1. März 1801[1] in Wengern; † 3. April 1876 in Dortmund) gilt als berühmteste Kochbuchautorin Deutschlands. Obwohl zur gleichen Zeit bereits viele ähnliche Kochbücher erschienen sind und unter anderem da …   Deutsch Wikipedia

  • Praktisches Kochbuch — Henriette Davidis ca. 1860 Henriette Davidis (* 1. März 1801[1] in Wengern; † 3. April 1876 in Dortmund) gilt als berühmteste Kochbuchautorin Deutschlands. Obwohl zur gleichen Zeit viele ähnliche Kochbücher erschienen, entwickelte sich das… …   Deutsch Wikipedia

  • Farcieren — (franz., spr. farß ), das Füllen gewisser Fleischspeisen, namentlich von Geflügel, mit einer Farce (»Fülle, Füllsel«), d. h. einem Gemenge von sein gehacktem Fleisch, Semmel, Eiern, Trüffeln, Champignons, Leber, Sardellen, Käse und Gewürzen.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Roulade — (franz. spr. ru ), in Gesangstücken eine Passage oder ein rollender Lauf. In der Kochkunst ein Gericht aus Fleisch, Geflügel oder Fisch, die vom Knochen losgelöst, zusammengerollt und mit gewürzter Farce, Speck etc. gefüllt werden. Rouladen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Timbale — (franz., spr. tängbáll ), in der Kochkunst eine runde, schlichte Form von Teig, die mit Ragout, Farce, Makkaroni etc. gefüllt wird …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”