Farnese (Familie)

Farnese (Familie)

Farnese (Familie), ein berühmtes italienisches Fürstengeschlecht, aus welchem eine große Anzahl wichtiger Männer hervorgegangen ist. Das Herzogthum Parma und Piacenza, welches sie zwei Jahrhunderte besaßen, fiel 1731 an Spanien. Mehrere Glieder der Familie waren bedeutende Feldherren, andere bekleideten die Kardinalswürde, und ein Farnese trug unter dem Namen Paul III. die dreifache Krone. – Der farnesische Palast, in den Reisebeschreibungen oft genannt, befindet sich zu Rom, wurde von Michel Angelo erbaut und gehört seit dem Aussterben des Hauses dem Könige von Neapel, der den größten Theil der Kunstwerke, welche unter dem Namen der farnesischen bekannt sind, nach Neapel bringen ließ. Unter denselben verdienen die Flora, der Stier und vor allen der Herkules Erwähnung; minder bedeutend sind der farnesische Fechter, die Venus u. A.

T.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Farnese [2] — Farnese, italienisches Fürstenhaus, führt seinen Ursprung als adelige Familie bis ins 13. Jahrh. zurück u. besaß damals das Schloß Farnese bei Orvieto. 1) Pietro, war einer der berühmten Farnese, welche den Florentinern Dienste im Krieg u. in der …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Farnese — Familienwappen Der spätere Kardinal Ranuccio Farnese im Alter von 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Ranuccio Farnese (Kardinal) — Ranuccio Farnese, 12 Jahre alt, als Maltesischer Ordensritter (Gemälde von Tizian, 1542, National Gallery of Art, Washington (D.C.)) Ranuccio Farnese (* 11. August 1530 in Valentano; † …   Deutsch Wikipedia

  • Ranuccio Farnese (1530–1565) — Ranuccio Farnese, 12 Jahre alt, als Maltesischer Ordensritter (Gemälde von Tizian, 1542, National Gallery of Art, Washington (D.C.)) Ranuccio Farnese (* 11. August 1530 in Valentano; † 29. Oktober 1565 in Parm …   Deutsch Wikipedia

  • Vittoria Farnese — (* 1521 in Rom; † 13. Dezember 1602 in Pesaro), auch Vittoria Farnese della Rovere, war eine Prinzessin von Parma und Piacenza sowie Enkelin von Papst Paul III. Sie wurde durch ihre Ehe mit Guidobaldo II. della Rovere Herzogin von Urbino, Gräfin… …   Deutsch Wikipedia

  • Giulia Farnese — auf dem Gemälde „Die Dame mit dem Einhorn“ von Raffael (um 1506, Galleria Borghese, Rom) Giulia Farnese (* 1474 in Canino oder Capodimonte; † 23. März 1524 in Rom), genannt la Bella, war eine der Mätressen …   Deutsch Wikipedia

  • Piazza Farnese — Rundblick über den Farnese Platz Die Piazza Farnese ist ein etwa 3650 Quadratmeter großer rechteckiger Stadtplatz im historischen Stadtzentrum von Rom. Er wird dominiert vom Palazzo Farnese. Auf seinem gepflasterten Areal befinden sich zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Villa Farnese — Die Villa Farnese in Caprarola ist eine Villa oder Palast im Stile eines Palazzo in fortezza. Sie wird manchmal auch fälschlicherweise als Villa Caprarola bezeichnet und sollte nicht mit dem Palazzo Farnese oder der Villa Farnesina, beide in Rom …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio Farnese — (* 29. November 1679; † 20. Januar 1731) war der jüngste Sohn des Herzogs Ranuccio II. Farnese von Parma und Piacenza. Als sein älterer Bruder Francesco Farnese, der Nachfolger seines …   Deutsch Wikipedia

  • Alessandro Farnese (1635–1689) — Alexandro Farnese (* 10. Januar 1635 in Parma; † 18. Februar 1689 in Madrid) war Prinz von Parma und Piacenza. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Leben 3 Familie 4 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”