Fauque, Demoiselle

Fauque, Demoiselle

Fauque, Demoiselle, Demoiselle, die unglückliche Verfasserin mehrer werthvollen Schriften, war in den ersten Jahren des 18. Jahrhunderts in der Gegend von Avignon geboren und von ihren Eltern gezwungen worden, den Schleier zu nehmen. Mit einem lebhaften Charakter von der Natur begabt, konnte sie sich in die engen Schranken des klösterlichen Lebens nicht finden, aber erst nach 10 Jahren erreichte sie das Ziel ihrer Wünsche, ein päpstliches Breve, das sie ihres Gelübdes entband. Von ihrer Familie verstoßen, ging sie nach Paris und folgte von da aus einem Engländer, der ihr die Ehe versprochen hatte, nach London; auch von diesem treulos verlassen, hilflos im fremden Lande, sah sie sich genöthigt, von dem kleinen Gewinn ihrer literarischen Erzeugnisse zu leben. Demoiselle Fauque starb um das Jahr 1785 im hohen Alter. Ihre namhaftesten Schriften, in denen eine seltene Tiefe der Empfindung und eine glänzende Schreibart vorzüglich gelobt werden, sind Le triumphe de l'amitié 1751. Abassaī, histoire orientale 1753, Contes du sérail 1753, les Zélindiens 1758, Dialogues moraux et amusans 1777.

R.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weepers Circus — en concert lors du Festival de la chanson française du Pays d Aix 2009 Pays d’origine …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”