Fetisch, Fetischismus

Fetisch, Fetischismus

Fetisch, Feteschismus. Fetischmus. Mit dem Ausdruck Fetisch oder Fatisch bezeichnen die Einwohner von Guinea und überhaupt der Westküste von Afrika gewisse Gegenstande aus dem ganzen großen All der Natur, von denen sie einen besondern Schutz, eine göttliche Hülfe erwarten. Diese Gegenstände, die jeder Einzelne für sich wählt, oder welche die Priester wählen, sind, sie mögen leblos oder belebt sein, Fetisch, daß ist heilig, unverletzlich, sie werden göttlich verehrt, sie empfangen Opfer, sie ertheilen Orakel. So kann ein Baum, ein Stein, eine Schlange, ein Krokodil, ein Schakal, ein Ibis, eine Korallenzinke Fetisch werden. Der Fetisch übt seine Zauber- und Wunderkraft durch den Einfluß des höchsten Wesens, Njongmaa. Der Fetischmus ist der treue Spiegel eines Naturdienstes, den uncivilisirte Völker in der Kindlichkeit ihrer Begriffe und Ansichten auffaßten und festhielten. Da nun die zahlreichen Negervölkerschaften, von denen die Europäer so spät Kunde erlangten, abgeschlossen von der übrigen Welt existirten, und zwar in einem rohen und unkultivirten Naturleben, so konnte und mußte sich bei ihnen auch jener Naturdienst am meisten ausbilden, welcher die mächtigen, erhabenen oder schrecklichen Naturerscheinungen als Wirkungen eines göttlichen Wesens ansah, das man durch Opfer versöhnen, durch Gebet gewinnen und in Bildern anbeten konnte.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fetisch — Fetischismus (zu Fetisch) bezeichnet: Verehrung bestimmter Gegenstände im Glauben an übernatürliche Eigenschaften, siehe Fetischismus (Religion) eine Form der Sexualität, die sich auf bestimmte Gegenstände richtet, siehe Sexueller Fetischismus… …   Deutsch Wikipedia

  • Fetischismus — Fetischismus, Verehrung roher, für beseelt geltender Kunstgebilde. Das Wort Fetisch, durch Guineafahrer mitgebracht und seit dem 17. u. 18. Jahrh. in den Formen Fitiso (in Happels »Wunderbarer Welt«, 1706) und Fetisso gebraucht, stammt von dem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fetischismus — oder Fetisch (lat. facticius ‚nachgemacht, künstlich‘; franz. fétiche ‚Zauber(mittel)‘) bezeichnet: Verehrung bestimmter Gegenstände im Glauben an übernatürliche Eigenschaften, siehe Fetischismus (Religion) eine Form der Sexualität, die sich auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Fetisch — Sm magischer Gegenstand, Götzenbild erw. fach. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. fétiche, dieses aus port. feitiço Zauber, Zaubermittel , eigentlich künstlich Hergerichtetes , zu l. facere machen, tun . Eine direkte Entlehnung aus dem… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Fetisch — (vom portug. feitiço, »Zauberei«), jedes leblose Ding, dem man Zauberkräfte zuschreibt, z.B. Steine, geschnitzte Figuren etc. [Tafel: Religionen I]. Fetischismus, die abgöttische Verehrung solcher F …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Fetischismus (Psychologie) — Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite. In diesem Arti …   Deutsch Wikipedia

  • Fetischismus (Religion) — Der Fetischismus (lat. facticius: nachgemacht, künstlich; franz. fétiche: Zauber(mittel)) bezeichnet einen Glauben an übernatürliche Eigenschaften bestimmter auserwählter oder ungewöhnlicher (vorwiegend selbstgefertigter) Gegenstände unbelebter… …   Deutsch Wikipedia

  • Fetisch — Amulett; Talisman; Maskottchen; Glücksbringer * * * Fe|tisch 〈m. 1〉 1. 〈bei traditionellen Völkern〉 Gegenstand religiöser Verehrung, dem übernatürl. Kräfte zugeschrieben werden 2. 〈allg.〉 Kultobjekt, Gegenstand od. Begriff, dem (bes. in der… …   Universal-Lexikon

  • Fetischismus — Fe|ti|schis|mus der; <zu ↑...ismus>: 1. Glaube an einen Fetisch, Fetischverehrung [in primitiven Religionen] (Völkerk.). 2. sexuelle Neigung, bei der bestimmte Körperteile od. Gegenstände (z. B. Strümpfe, Wäschestücke) von Personen des… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Luftballon-Fetisch — Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite. In diesem Arti …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”