Feuerzeuge, künstliche

Feuerzeuge, künstliche

Feuerzeuge, künstliche, künstliche. Hierzu gehören 1) elektrische, in denen Wasserstoffgas durch einen elektrischen Funken entzündet wird und flammend ausströmt, so daß man ein Licht daran entzünden kann. 2) die pneumatischen (Luft-) Feuerzeuge, wo in einem hohlen metallenen Cylinder die Luft mittelst eines Stempels so zusammengepreßt und erhitzt wird, daß sie einen am Ende befindlichen Schwamm entzündet; 3) die Phosphorfeuerzeuge, wo ein Schwefelfaden, nachdem man ihn in ein mit Phosphor gefülltes Glas getaucht, sogleich an der Luft brennt. 4) die Platinafeuerzeuge. Hier strömt Wasserstoffgas gegen einen Platinaschwamm, bringt diesen zum Glühen und entflammt ihn. 4) Die bekanntesten sind die englischen oder sogenannten chemischen Feuerzeuge. Die Füllung des Fläschchens besteht aus concentrirter Schwefelsäure mit etwas Asbest gebunden. Taucht man in diese Feuchtigkeit das Zündhölzchen, welches an der Spitze mit chlorsaurem Kali, Schwefel, Zinnober und Tragantschleim bestrichen ist, so entzündet sich durch das Kali der Schwefel und durch diesen wieder das Hölzchen. Alle diese Erfindungen haben die ältern mechanischen Feuerzeuge: das Feuerschloß, das Zunderfeuerzeug, Stahl und Stein etc. fast überall verdrängt Welch ein ungeheurer Schritt von der Art Feuer anzumachen, welche der Naturmensch durch das Aneinanderreiben zweier Hölzer übt, bis zu Döbereiner's Erfindung des Platinafeuerzeuges!

B.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vietnam Zippo — Zippo Logo Zippo, Modell 020200: Regular Brushed Chrome …   Deutsch Wikipedia

  • Zippo — Logo Zippo, Modell 020200: Regular Brushed Chrome …   Deutsch Wikipedia

  • Monopol — Ein Monopol (altgriechisch von μόνος (monos) = „allein“ und πωλεῖν (pōlein) = „verkaufen“) nennt man eine Marktsituation (Marktform), in der für ein ökonomisches Gut nur ein Anbieter vorhanden ist.[1] Umgangssprachlich wird auch, entgegen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Piet Mondrian — Piet Mondrian, 1899 Piet Mondrian (eigentlich Pieter Cornelis Mondriaan; * 7. März 1872 in Amersfoort, Niederlande; † 1. Februar 1944 in New York City, Vereinigte Staaten) war ein niederländischer Maler der klassischen …   Deutsch Wikipedia

  • Scherzartikel — Kunststoff Kothaufen US Patent des ersten Handschockers zu Scherzzwecken von 1932 …   Deutsch Wikipedia

  • Erfindung — Abdampfen, Vakuumapparat, von Howard1812 Achromatische Linse von Dollond1757 Akkumulator von Armstrong1843 Akkumulator, elektrischer, ausgeführt von Planté1860 Alizarin, künstlich dargestellt von Gräbe und Liebermann1868 Alkoholometer,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”