Fingalshöhle

Fingalshöhle. An Schottlands Küste, dem Riesendamme Irlands gegenüber, erheben sich wie eine Fortsetzung desselben ungeheure Basaltmassen aus dem Schooße des Meeres und tragen als viele Reihen größerer oder kleinerer Säulen, die aus dem nämlichen Gestein bestehende Bedachung des berühmten Raumes, das den obigen Namen dem Helden Fingal zum Andenken führt und sich bei einer Breite von 50 Fuß, 300 Fuß lang in die hebridische Insel Staffa hinein erstreckt. Der vom Meer umbrauste Eingang vermag nur durch eine Art Schiffbruch, den die Führer sehr geschickt zu bewerkstelligen wissen, erzwungen zu werden. Das kleine Boot, das den Besuchenden zur Höhle führt, wird mit ihm gleichsam hineingeschnellt und die Manöver ist nicht ganz gefahrlos. Dennoch wagten es auch schon Frauen, wiewohl nur Engländerinnen, sich auf diese Weise die Anschauung des großen Naturwunders zu verschaffen. Nach allen hin ziehen sich dort die mächtigen, bis zu einer Höhe von 150 Fuß aufsteigenden Pfeiler und wanken nicht in der sie Jahrhunderte hindurch umtobenden Brandung. Allein, welche Gewalt sie aus der Tiefe des Oceans hob, um welche Zeit dieß geschah, Niemand weiß es; doch vermuthet man mit ziemlicher Gewißheit, daß vulkanische Revolutionen bei der Entstehung dieses unterirdischen Schöpfungstempels thätig waren. Der an jenen nebligen Gestaden so sagenreiche Volksglaube bevölkert ihn mit mancherlei Spukgestalten, und erzählt gar schauerliche Geschichten davon; doch gibt er ihm auch den romantischen Namen Ua-bhinn, Melodienhöhle. Letztere Benennung bezieht sich auf die leisen, gesangähnlichen Klänge, welche der Tropfenfall der von oben durch die Felsspalten herabfallenden Feuchtigkeit hervorbringt und die in dieser Einsamkeit von zauberischer Wirkung sind.

F.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fingalshöhle — ist die Bezeichnung für Fingal’s Cave Fingalshöhle bei Obernzenn Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Fingalshöhle — Fingalshöhle, berühmte Grotte an der Südwestseite der Hebrideninsel Staffa; ihre Seitenwände, die am Eingange 53 F., im Hintergrunde 20 F. von einander abstehen, sind gebildet von dreibis fünfeckigen, senkrecht stehenden Basaltsäulen; an den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fingalshöhle — Fingalshöhle, berühmte Grotte an der Südwestküste der Hebrideninsel Staffa, eine der größten Naturmerkwürdigkeiten Europas, dem Innern eines großen Münsters vergleichbar. Der Boden der 113 m langen Höhle ist vom Meer ausgefüllt, das hier am… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fingalshöhle — Fingalshöhle, merkwürdige Grotte an der Südwestküste der schott. Hebrideninsel Staffa, 69,2 m lg., am Eingang 13 m br., in der Mitte 20 m hoch, das Gewölbe tragen perspektivisch geordnete Basaltsäulen; die Meeresflut erzeugt ein donnerartiges… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Fingalshöhle — Fingalshöhle, eine 370 lange, 70 breite, 120–70 hohe Grotte auf der Insel Staffa, einer schott. Hebride, von prächtigen Basaltsäulen gestützt …   Herders Conversations-Lexikon

  • Fingalshöhle — Fịngalshöhle,   englisch Fingal s Cave [ fɪȖgəlz keɪv], in einem Basaltlavastrom (mit säulenförmiger Absonderung) ausgebildete Höhle an der Südspitze der schottischen Insel Staffa (Innere Hebriden), 69 m lang. Die in Meeresniveau liegende… …   Universal-Lexikon

  • Fingalshöhle bei Obernzenn — Hinweisschild an der Panzerstraße Die sogenannte Fingalshöhle bei Obernzenn ist ein aufgelassener Sandsteinbruch. Sie befindet sich in einem Waldstück in der Nähe der Verbindungsstraße zwischen Obernzenn und Sontheim. Geschichte Der rote… …   Deutsch Wikipedia

  • Staffa (Schottland) — Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt Staffa Fingalshöhle um 1900 …   Deutsch Wikipedia

  • Die Hebriden — Die Fingalshöhle auf der Insel Staffa Die Hebriden oder Die Fingalshöhle (Fingal’s Cave) op. 26 (MWV P 7) ist eine Konzert Ouvertüre von Felix Mendelssohn Bartholdy. Mendelssohn schrieb dieses Werk im Jahre 1829. Die Anregung dazu erhielt er auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Isle of Staffa — Fingals Cave um 1900 Blick von West nach Ost Staffa (aus dem Altnorwegischen, schottisch gälisch: Stafa, englisch auch I …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”