Forelle

Forelle, aus der Gattung Lachs, einer der schönsten, wohlschmeckendsten Fische. Er ist glatt, schlank, rothgesprenkelt, hat schwarzgefleckten Rücken, weißen Bauch und gelbliche Seiten, liebt klare, kühle Bergwässer mit sandigem Boden, wird zuweilen über drei Pfund schwer und vermehrt sich sehr ansehnlich. Die Forelle verbirgt sich oft unter Steinen und hält sich im Sommer bei großer Hitze am liebsten an den Stellen, wo das Ufer schattig ist, auf. Man zieht sie auch in Forellenteichen, doch müssen diese Kiesboden, Durchfluß von Quellwasser und schattige Ufer haben. Ihr Fleisch ist sehr verdaulich und bedarf fast gar keiner Zubereitung. Der Rogen soll schädlich sein. Man genießt sie auch marinirt und geräuchert. Es gibt auch Lachsforellen. (S. bei Lachs.)

4.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Forelle — Bachforelle (Salmo trutta fario) Systematik Kohorte: Euteleosteomorpha Unterkohorte …   Deutsch Wikipedia

  • Forelle — Sf std. (9. Jh.), mhd. forhe(n), forhel, förhel, ahd. for(a)hana, as. furnia Stammwort. Mit einer seit dem 16. Jh. bezeugten Verlagerung des Akzents entstanden aus wg. * furhnō f. Forelle (n zu l kann lautgesetzlich oder Suffixersatz sein), auch… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Forelle — Forelle: Die seit dem 16. Jh. bezeugte Form des Fischnamens hat sich durch Betonung der Mittelsilbe aus mhd. forhele entwickelt, einer Nebenform von mhd. forhe‹n›, ahd. forhana, entsprechend mniederl. voorne, aengl. forn‹e›. Der westgerm. Name… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Forelle — [Network (Rating 5600 9600)] Bsp.: • Sie können Lachs oder Forelle haben …   Deutsch Wörterbuch

  • Forelle — (Forellen, Gefleckte Salme, Salmo), Gattung der Salme (Untergattung der Gattung Lachs); hat am Ober u. Unterkiefer (1 Reihe), am Gaumen, auf der Zunge, am Pflugschaarbein (mehrere Reihen) Zähne (mehr als irgend ein anderer Fisch), gefleckten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Forelle — Forelle, Name einiger Fischarten aus der Gattung Lachs (Salmo Art.), die sich durch die Bezahnung des hintern Stiels des Pflugscharbeins von den echten Lachsen unterscheiden. Die Meerforelle (Weißforelle, in Norddeutschland Lachsforelle genannt.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Forelle — Forelle, s. Salmen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Forelle — Fo|rel|le [fo rɛlə], die; , n: (in Bächen lebender) räuberischer Lachsfisch (der wegen seines schmackhaften Fleisches gern gegessen wird): Forellen angeln, züchten. Zus.: Bachforelle, Meerforelle. * * * Fo|rẹl|le 〈f. 19; Zool.〉 mit den Lachsen… …   Universal-Lexikon

  • Forelle — die Forelle, n (Mittelstufe) ein in kalten Gewässern lebender, räuberischer Lachsfisch mit einem schlanken Körper Beispiel: Heute haben wir frische Forellen zu Mittag. Kollokation: Forellen angeln …   Extremes Deutsch

  • Forelle — 1. Es waren nicht nur Forellen in Petri Netz, sondern auch Stockfische. – Parömiakon, 91. Forellen wol überhaupt nicht. Die Natur hat kein Einerlei gewollt; es ist thöricht, wenn jemand alles über einen Leisten gemacht haben will. 2. Forellen… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”