Frankfurt am Main

Frankfurt am Main am Main, freie Bundesstadt mit 46,000 Einwohnern, ehemals die Krönungsstadt der deutschen Kaiser, am rechten Ufer des Mains in einer anmuthigen Gegend. Die schönsten Plätze sind der Roßmarkt, der Römerberg und der Liebfrauenberg. Die prächtigste Straße der Stadt, eine Art italienische Corso, ist die Zeile, wo man neben den großartigsten Gasthöfen eine große Anzahl von Palästen erblickt. Frankfurt hat mehrere alte ehrwürdige Baudenkmale, z. B. den Römer (ehedem Kaiserhof genannt), die Bartholomäus- und Barfüßerkirche etc. Merkwürdig sind noch der Palast des Bundestags, die Börse, das Theater, das senkenberg'sche Stift, mehrere Hospitäler, Bibliotheken etc. Hier wurden Goethe, Klinger, Bettina von Arnim geboren. Segensreich für Kunst und Wissenschaft war die Regierungszeit des Primas von Dalberg, der auch das dortige Museum begründete. Eben so zahlreich als rühmenswerth sind Frankfurts Lehranstalten; der Handel, belebt durch zwei Messen im Jahre, ist sehr bedeutend, die Fabriken in Wachstuch, Tapeten, Teppichen, Gold- und Silberwaaren etc. sind äußerst lebhaft. Frankfurt gewinnt namentlich in den Sommermonaten, wo es für die Brunnengäste, welche nach den süddeutschen Bädern reisen, einen Centralplatz bildet, ungemein an Lebhaftigkeit. – Die dortige Bühne ist eine der geschätztesten Deutschlands und hat Talente, wie: die Lindner, Fischer-Achten etc. aufzuweisen.

–i–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Frankfurt am Main — Frankfurt am Main …   Deutsch Wörterbuch

  • Frankfurt am Main — (hierzu der Stadtplan mit Register und »Karte der Umgebung von Frankfurt«), ehemals (bis 1866) Freie Stadt, gegenwärtig Stadt (Stadtkreis) im preuß. Regbez. Wiesbaden, liegt 91 m ü. M. (Pegel an der Alten Brücke), unter 50°7 nördl. Br. und 8°41… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Frankfurt am Main [1] — Frankfurt am Main (Freie Stadt F.), 1) freie Stadt u. als solche seit 1815 Mitglied des Deutschen Bundes; liegt zwischen Nassau u. den kurfürstlich, großherzoglich u. landgräflich hessischen Ländern; einige der ihm angehörenden Ortschaften sind… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Frankfurt am Main — Frankfurt am Main, ehemal. Hauptstadt des ostfränk. Reiches, später mit vielen Privilegien begabte freie Reichs , Wahl und Krönungsstadt der römisch deutschen Kaiser und Festung, zu den Zeiten des Rheinbundes Residenzstadt des Großherzogthums F.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Frankfurt am Main — er den største by i staten Hessen, beliggende ved floden Main. Det er en af verdens vigtigste finansbyer, og den europæiske centralbank er beliggende her …   Danske encyklopædi

  • Frankfurt am Main [2] — Frankfurt am Main (Gesch.). An der Stelle, wo das heutige F. steht, soll gegen Ende des 4. Jahrh. unter Kaiser Valens, nach And. erst 630 von dem fränkischen Fürsten Chlodomir od. Genebald III. eine Stadt gegründet sein. Der Name F. (Palatium… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Frankfurt am Main — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Frankfurt am Main — from the city in Lautzenhausen (Rhineland Palatinate). This airport can only be reached by car or bus. An hourly bus service runs from Frankfurt Central Station, taking about 1 hour and 45 minutes. Last year over 4 Million Passengers used this… …   Wikipedia

  • Frankfurt-am-Main — Francfort sur le Main « Francfort » redirige ici. Pour les autres significations, voir Francfort (homonymie). Dem …   Wikipédia en Français

  • Frankfurt am Main — Francfort sur le Main « Francfort » redirige ici. Pour les autres significations, voir Francfort (homonymie). Dem …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”