Frauenlob, Heinrich von Meißen

Frauenlob, Heinrich von Meißen, eigentlich Heinrich von Meißen, ein Minnesänger des 14. Jahrhunderts, der es sich in seinen, in der manessischen Sammlung erhaltenen, Gedichten zur Aufgabe machte, die Reize und die Tugenden der Frauen zu besingen, woher sein Name. Nähere Lebensumstände über ihn sind unbekannt. Er starb 1311 als Doctor der Theologie und Domherr zu Mainz und die mainzer Frauen bereiteten ihm eine eben so dankbare als zarte und rührende Leichenfeier. Die schönsten und tugendhaftesten trugen ihn zu Grabe, bestreuten den Sarg mit Rosen und gossen Wein über die Gruft. Trefflich ist das Gedicht »Frauenlob« im rheinischen Sagenkreise von Adelheid von Stolterforth. – Sein Grabstein in der mainzer Domkirche hat sich erhalten und ist in neuerer Zeit renovirt worden.

4.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heinrich von Meißen — Heinrich von Meißen, Dichter, s. Frauenlob …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Heinrich von Meißen — Heinrich von Meißen, s. Frauenlob …   Herders Conversations-Lexikon

  • Heinrich von Meißen — Heinrich von Meißen,   mittelhochdeutscher Dichter, Frauenlob …   Universal-Lexikon

  • Heinrich von Meißen (Frauenlob) — Meister Heinrich Frauenlob (Codex Manesse, 14. Jahrhundert) Heinrich von Meißen, genannt Frauenlob (* etwa zwischen 1250 und 1260; † 29. November 1318 in Mainz) war ein deutschsprachiger Dichter, der sich nach dem Thema eines seiner Leichs… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich von Meißen — Mit Heinrich von Meißen können zwei mittelhochdeutsche Dichter bezeichnet werden: Meister Heinrich Frauenlob (aus Meißen) Markgraf Heinrich III. von Meißen …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich von Mügeln — Heinrich von Mügeln, auch Henrich Migeling, Heinrich von Mügelin, Heinrich von Mogelyn und Heinrich von Mogilin, Heinrich Mogelin, (* wahrscheinlich 1319 in Mügeln; † um 1380) war Verfasser von Minneliedern, Gedichten, Fabeln, Chroniken und… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich von Meissen — Meister Heinrich Frauenlob (Codex Manesse, 14. Jahrhundert) Heinrich von Meißen, genannt Frauenlob (* etwa zwischen 1250 und 1260; † 29. November 1318 in Mainz) war ein deutschsprachiger Dichter, der sich nach dem Thema eines seiner Leichs… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich III. (Meißen) — Markgraf Heinrich von Meißen (Codex Manesse, 14. Jahrhundert) Heinrich III., genannt der Erlauchte (* um 1215 in Meißen?; † 15. Februar 1288 in Dresden) war ab 1221 als Heinrich III. Markgraf von Meißen und als Hei …   Deutsch Wikipedia

  • Фрауэнлоб (Frauenlob) Генрих фон Майсен (Heinrich von Meisen, Meißen) — Фрауэнлоб (Frauenlob) Генрих фон Майсен (Heinrich von Meisen, Meißen) (1250 1318), немецкий миннезингер. Работал при немецком и чешском дворах. Творчество Фрауэнлоба, продолжавшего традиции Вольфрама фон Эшенбаха, Вальтера фон дер Фогельвейде… …   Большой Энциклопедический словарь

  • Frauenlob (Begriffsklärung) — Frauenlob ist der Name folgender Personen: Frauenlob (Heinrich von Meißen, genannt Frauenlob; * etwa zwischen 1250 und 1260; † 1318), Dichter deutscher Volkssprache Carl Christoph Frauenlob (1708–1781), Stück , Rot und Glockengiesser in Ulm Hans… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”