Fussbäder

Fussbäder, sind wichtige Ableitungsmittel, vorzugsweise für das weibliche Geschlecht, bei Blutandrang nach oben, Kopfschmerzen, Bluthusten, Asthma und andern Zufällen. Man schärft die Wirkung derselben durch Asche, Salz, Senf oder Meerrettig. Sie müssen hinlänglich warm sein, nicht zu lange dauernd angewendet werden, der Kranke muß sich gut bedecken, vor Erkältung hüten und nach schnellem Trocknen der Füße, wo möglich in ein gewärmtes Bett gehen. Falsch würde es sein, wenn man sich der Wärme wegen an den heißen Ofen setzte, wodurch der Blutandrang nach oben noch mehr begünstigt wird. Eine ähnliche Wirkung haben Arm- und Handbäder. Kalte Fußbäder sind sehr schädlich; dagegen ist es erfrischend, die Füße kalt zu waschen und die Hände kalt zu baden.

D.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”