Fusswaschen

Fusswaschen, ein orientalischer Höflichkeitsgebrauch, nach welchem, wie uns die Bibel lehrt der Hausvater seinen Gästen bei ihrem Eintritt die Füße selbst wusch, oder es durch einen Diener verrichten ließ. Jesus wusch bei Einsetzung des heiligen Abendmahls seinen Jüngern die Füße, um sie durch diese Handlung zur Demuth und Liebe zu ermuntern. In diesem Sinne ist das Fußwaschen noch heute in der katholischen und griechischen Kirche und bei den evangelischen Brüdergemeinden eingeführt und wird am grünen Donnerstage von dem Papste, den Bischöfen und dem Patriarchen an Armen ausgeübt. Bei den Hindus ist es Sitte, einem Gaste Wasser zum Fußwaschen zu reichen, sobald er in das Zimmer tritt.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”