Gäa (Mythologie)

Gäa (Mythologie), römisch Tellus, die Erde, die Urmutter der Dinge. Aus dem Schattenschooß des öden Chaos hervorgegangen, gab sie nach der griechischen Mythe dem Universum Leben und Wesenheit. Ihr entstammte der Uranos, der Sternenhimmel, das unermeßliche Meer und die hohen Gebirge. Uralte Gottheiten gebar sie dann, ihren Sohn 'und Gatten Uranos: den Titanen Iapetos (Japhet, Noah's Sohn), von dem die Japiten, die ersten Menschen, entsprangen, die Göttermutter Rheia, die Mutter der Musen Mnemosyne, die heilig waltende Tethys, und Chronos, den Vater der Zeit; Briareus, den funfzigköpfigen Riesen, mit seinen Brüdern Kottos und Gyges, und ähnliche Titanen. Auch den Typhon, die Giganten und die Cyklopen brachte sie hervor. Uranos war seinen Kindern feindlich gesinnt; er warf sie gefesselt in den Tartaros, wo sie sich aber mit Hilfe ihrer Mutter gegen ihn empörten. Er ward verwundet, und aus den fallenden Tropfen seines Blutes entstanden die Erinnyen. Sie wurde in spätern Zeiten als Orakel ertheilende Gottheit verehrt und angerufen.

–ch–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mythologie — Mythologie. Die Lehre und Kenntniß der Göttersagen, ein wichtiger Zweig in der Kulturgeschichte aller Völker, die Wurzel, aus welcher der Baum der Völkergeschichte aufwächst. In mythisches Dunkel hüllt sich der Zeiten Beginn, Erde und Himmel… …   Damen Conversations Lexikon

  • Gäa — steht für Gäa (historischer Verband), politischer Interessenverband (1922–1933) Gäa (Interessenverband), 1989 gegründeter Anbauverband Gäa (Band), deutsche Krautrock Band Siehe auch: Gaia (Mythologie), Urmutter Erde …   Deutsch Wikipedia

  • Mythologie der Griechen u. Römer — Mythologie der Griechen, Mythologie der Römer, die, hat mit allen Naturreligionen das Gemeinsame, daß sie die Natur vergöttert, den Schöpfer vom Geschöpfe nicht gehörig unterscheidet und ist weiter vorherrschend anthropomorphystischen Charakters …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gäa — Gäa, lat. Tellus, in der griech. Mythologie bei Hesiod mit Chaos und Eros ein Urwesen der Welt, Mutter des Uranos, zeugt mit ihm die Titanen und Giganten, stürzt den Uranos durch Kronos, diesen durch Zeus, der alle wilden Mächte bändigt. G. ist… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gäa e.V. — Logo des Gäa Der Verband Gäa e. V. (kurz Gäa) ist ein Zusammenschluss von Bauern mit dem Ziel, den biologischen Anbau in den neuen Bundesländern zu verbessern und zu fördern. Der Verband vertritt in Deutschland 485 Biohöfe mit 51.000 Hektar… …   Deutsch Wikipedia

  • Gäa e. V. — Logo des Gäa Der Verband Gäa e. V. (kurz Gäa) ist ein Zusammenschluss von Bauern mit dem Ziel, den biologischen Anbau in den neuen Bundesländern zu verbessern und zu fördern. Der Verband vertritt in Deutschland 485 Biohöfe mit 51.000 Hektar… …   Deutsch Wikipedia

  • Griechische Mythologie — Griechische Mythologie. I. Die griechische Mythologie wurde an Reichthum, Mannichfaltigkeit u. Schönheit des Inhalts von keiner Mythologie eines anderen Volkes, selbst nicht von der der alten Inder erreicht. Alle Arten u. Formen des Naturlebens,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gaia (Mythologie) — Gaia. Detail aus der Gigantomachie. Attisch rotfigurige Schale, 410 400 v. Chr.[D 1] Gaia oder Ge (griechisch Γαῖα oder Γῆ, dorisch Γᾶ …   Deutsch Wikipedia

  • Klassische Mythologie — Unter dem Begriff klassische Mythologie fasst man üblicherweise die griechische Mythologie und die römische Mythologie zusammen. Diese Zusammenfassung erklärt sich aus der Interpretatio Romana, dem Umstand, dass die Römer viele Gottheiten der… …   Deutsch Wikipedia

  • Römische Mythologie — Weihe Altar zu Ehren von Jupiter und Juno aus der Pfalz Die Römische Mythologie beschäftigt sich mit den Vorstellungen der antiken römischen Mythographen über die Welt der Götter und Heroen. Die ursprüngliche römische Bauernreligion wurde… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”