Galizien und Lodomerien

Galizien und Lodomerien, Königreich, östreichische Provinz, von 1550 Quadrat Meilen, mit 4,500,000 Einwohnern, grenzt an Schlesien, Ungarn, Rußland und die Moldau, bildet den nordöstlichen Abhang des Karpathenhochlandes, woselbst die Flüsse Dnister, Pruth und Bug entspringen. Im Uebrigen ist das ganze Land Hochebene, der Boden in den Flächen meist sandig und von Seen, Sümpfen und Wäldern durchschnitten. Das Klima ist hier rauher als in Deutschland und zum Weinbau nicht geeignet; aber an Getreide und Salz hat das Land Ueberfluß. Häufig ist der Zuckerahorn, aus welchem viel Zucker bereitet wird. Hanf, Flachs und Tabak wird wenig gebaut. Die Karpathen sind reich an Kupfer, Eisen, Blei, Steinkohlenlagern, Schwefel, Kalk, Gips, Thon, Bernstein. Pferde und Gänse, so wie Wild, gibt es in Menge, unter Letzteren selbst Bären und Wölfe. Die Einwohner sind größtentheils Polen, doch findet man auch Deutsche, Russen, Walachen, Juden, viele Armenier, Griechen, Zigeuner. Die Industrie ist nicht bedeutend, doch gibt es Tuchfabriken, Gerbereien, Eisenwerke, Glashütten, Oelmühlen, Salpetersiedereien. Die Hauptstadt ist Lemberg (s. d.). Wieliczka (s. d.), mit 3500 Einwohnern, ist berühmt wegen seiner Salzbergwerke, die bis zu einer Tiefe von 100 Fuß reichen, und worin stets über 900 Menschen beschäftigt sind.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Galizien und Lodomerien — Wappen der Woiwodschaft Ruthenia, poln.Województwo Ruskie 1366 1772, Polen Wappen von Galizien, 1772 1914 …   Deutsch Wikipedia

  • Königreich Galizien und Lodomerien — Wappen der Woiwodschaft Ruthenia, poln.Województwo Ruskie 1366 1772, Polen Wappen von Galizien, 1772 1914 …   Deutsch Wikipedia

  • Galizien — (ukrainisch Галичина/Halytschyna, polnisch Galicja, russisch Галиция/Galizija, historisch auch Rothreußen genannt poln. Ruś Czerwona oder Grody Czerwieńskie, latein. Russia rubra) ist eine Landschaft im Westen der Ukraine (Ostgalizien) und im… …   Deutsch Wikipedia

  • Galizien (Ukraine) — Wappen der Woiwodschaft Ruthenia, poln.Województwo Ruskie 1366 1772, Polen Wappen von Galizien, 1772 1914 …   Deutsch Wikipedia

  • Galizien (Geschichte des österreichischen Kronlandes) — Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte Galiziens bis zur Angliederung an Polen 2 Galizien als Bestandteil des Polnischen Staates 3 Das Land zur Zeit der Gründung des österreichischen Kronlands Galizien 3.1 Bevölkerungsstruktur …   Deutsch Wikipedia

  • Galizien — Rothreußen (veraltet); Russia rubra (lat.) * * * Ga|li|zi|en; s: historische Landschaft nördlich der Karpaten. * * * Galizi|en,   historische Landschaft auf dem nördlichen Abhang und im Vorland der Karpaten, zwischen der oberen Weichsel und dem… …   Universal-Lexikon

  • Lodomerien — Wolhynien; Wolynien * * * Lodomeri|en,   der bei der 1. Polnischen Teilung (1772) wieder belebte Name des ukrainischen Fürstentums Wladimir in Wolhynien. Der ungarische König, der seit 1205 auf Lodomerien ebenso wie auf Galitsch (Halitsch)… …   Universal-Lexikon

  • Galizĭen — Galizĭen, österreich. Kronland, das als solches den Titel »Königreich G. und Lodomerien, nebst dem Großherzogtum Krakau und den Herzogtümern Auschwitz und Zator« führt, liegt zwischen 47°44 bis 50°48 nördl. Br. und 18°56 bis 26°30 östl. L., wird… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Galizien — (von der alten Stadt und Burg Halicz so genannt), österr. Kronland, besteht aus dem Königreich G. und Lodomerien, den Herzogthümern Auschwitz u. Zator u. dem Großherzogthum Krakau, gränzt an Polnisch Rußland, Rußland, Bukowina, Siebenbürgen,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Galizien — Galizĭen, ein zu Zisleithanien gehöriges österr. Kronland [Karte: Österreichisch Ungarische Monarchie IV], die Königr. G. und Lodomerien, die Hzgt. Auschwitz und Zator sowie das Großhzgt. Krakau umfassend, am Nordabhange der Karpathen, von… …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”