Gans

Gans

Gans, der allgemein bekannte Wasservogel, geheiligt bei den Römern, weil Gänse einst das Capitol retteten, ist in allen Gegenden der Erde zu Hause, lebt gesellschaftlich und zieht vor Anfang des Winters in wärmere Gegenden. Unter der gemeinen Gans versteht man die schöne, dunkelatlasgraue und blaßrothäugige wilde, im nördlichen Europa, welche im Herbst zu uns in ganzen Zügen kommt. Ferner die weiße und vielfarbige Haus- oder zahme Gans, deren Zucht, Stallung, Hut, Fütterung und Nutzbarkeit sie zum vielwichtigen Gegenstand aller Hauushaltungen macht. Zur Zucht taugt die Gans 8 bis 10 Jahre, wo sie alsdann zur Fortpflanzung untüchtig wird. Ohne Lachen, Teiche, Seen, Flüsse oder Bäche gedeihet die Gänsezucht schlecht, da die Natur diesen Vogel für das Element des Wassers bestimmt hat. Ihre Nahrung besteht aus Gras, Klee, Gänseblumen etc., im Hause aus Hafer, Korn, Kohl, Rüben, Kartoffeln u. s. w. Ihr vielfacher Nutzen ist bekannt. Die schmackhaftesten Gänse zieht man in den Rheingegenden, die besten und größten Gänselebern erhalten wir aus Thüringen, die Gänseleberpasteten aus Straßburg, Frankfurt a. M. und Gotha, die gepökelten und geräucherten Brüste und Keulen von Toulouse, Bayonne und andern Orten Frankreichs, aus Stettin und verschiedenen Gegenden Pommerns und Westphalens die bekannten geräucherten oder Spickgänse. Ueber den Nutzen der Federn s. d. Art. Unter den ausländischen Gänsen erwähnen wir hier die Saatgans, einen Zugvogel im nördlichen und mittlern Europa, die Blässen- und Ringelgans, welche im hohen Norden nistet und selten das wärmere Klima sucht, die Schneegans im Norden von Asien und Amerika und endlich die Eidergans (s. Eiderdunen).

*


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • gans — *gans germ., Femininum: nhd. Gans; ne. goose; Rekontruktionsbasis: got., an., ae., mnl., as., ahd.; Etymologie: idg. *g̑ʰans …   Germanisches Wörterbuch

  • Gans — [gans], die; , Gänse [ gɛnzə]: 1. a) (besonders seines Fleisches wegen als Haustier gehaltenes) größeres, meist weiß gefiedertes Tier (Schwimmvogel) mit gedrungenem Körper, langem Hals und nach unten gebogenem Schnabel: die Gänse schnattern;… …   Universal-Lexikon

  • Gans — Sf std. (9. Jh., ganshabuh 8. Jh.), mhd. gans, ahd. gans, mndd. gōs, gūs, mndl. gans Stammwort. Aus g. * gans f. Gans (ursprünglich offenbar Konsonantstamm, später i Stamm), auch in anord. gás, ae. gōs. Dieses aus ig. * ghans f. Gans (auch… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Gans — Gans: Der altgerm. Vogelname mhd., ahd. gans, mnd. gōs, niederl. gans, engl. goose, schwed. gås beruht mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen auf idg. *g̑hans »‹Wild›gans«, vgl. z. B. aind. haṁsá ḥ »Gans, Schwan«, griech. chē̓n… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Gans — may refer to:* Gans, Oklahoma, a US town * Gans, Gironde, a commune of the Gironde department, France * Gans (surname), people with the surname Gans …   Wikipedia

  • Gans — Gans(Gansl,Ganserl)f(n) 1.Mädchen;Schülerin;dumme,eingebildeteweiblichePerson.MitdenGänsenhabensiedas»Schnattern«gemeinsam.SchonseitmhdZeit. 2.blödeGans=dummeweiblichePerson.19.Jh. 3.dämliche(doofe)Gans=dümmlicheweiblichePerson.⇨dämlich;⇨doof1.190… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Gans — Gans, OK U.S. town in Oklahoma Population (2000): 208 Housing Units (2000): 87 Land area (2000): 0.187100 sq. miles (0.484587 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.187100 sq. miles (0.484587 sq. km)… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Gans — País …   Wikipedia Español

  • Gans — Gans, Vogel, s. Gänse …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gans — (de) …   Kölsch Dialekt Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”