Gasbeleuchtung

Gasbeleuchtung

Gasbeleuchtung, sie übertrifft alle andern nächtlichen Beleuchtungen an Lichtglanz und ist ausschließend eine Erfindung der neuesten Zeit. Hatte zwar Becher 1682 beobachtet, daß Steinkohlen destillirt eine vorzüglich helle, große und blendende Flamme liefern, so war es doch Murdoch, der 1792 das aus Steinkohlen, Torf und Holz durch Destillation sich entwickelnde brennbare Gas reinigte, und zur Beleuchtung in 70 Fuß langen Röhren, welche in verschiedenen Mündungen ausliefen, fortleitete. Schon damals machte man tragbare Gaslampen. 1797 ward die große Watt- und Bultousche Fabrik auf diese Weise zuerst erleuchtet. 1799 ließ nach mehreren gewonnenen Vortheilen Mr. Lebon in Paris seine Gasbeleuchtung für Geld sehen. Seit 1800 bildeten sich in England Societäten zur Uebernahme der Straßenbeleuchtung. Durch die Westminster-Societät werden allein in London alle Abende 51,000 Gasflammen unterhalten. Jetzt hat man die Gasbeleuchtung in den meisten größern Städten Deutschlands, Englands und Frankreichs. Man gewinnt das leuchtende Gas aus Steinkohlen, Holz, Torf, auch schlechten Sorten von Thran. Um es zu bereiten, erhitzt man Steinkohlen oder Holz, Oel etc. in großen gußeisernen Gefäßen bis zum Rothglühen, leitet das sich entwickelnde Gas durch ein Gemenge von Kalk und Wasser, wodurch das Gas gereinigt, anwendbar wird. Hat es sich in großen Gasbehältern aus Eisenblech über Wasser gesammelt, so wird es durch gelinden Druck von ¾ Zoll Wasserhöhe in luftdichten Röhren zu der Stelle geleitet, wo es entzündet werden und brennen soll. Diese Ausgangsorte des Gases kann man so einrichten, daß sie einen Gasstrahl oder kreisrunde und fächerförmige Flammen werfen. Bei Straßenlaternen befindet sich in der Regel auf der Ausmündung der Rohre ein kugelförmiger Ansatz von Messing, welcher eine seine Durchbohrung hat, durch welche das Gas strömt, sobald das Ventil geöffnet wird, welches die Leitröhre schließt.

K.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gasbeleuchtung — Gasbeleuchtung. Steinkohlen, Torf, Holz, Bituminöser Schiefer, Harz, Fett etc. geben bei der trockenen Destination ein Gemenge von leuchtentenden u. nicht leuchtenden brennbaren Gasen u. Dämpfen, welches aus Kohlenoxyd, Wasserstoffgas,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gasbeleuchtung — s. Leuchtgas …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gasbeleuchtung — Gasbeleuchtung. Als man durch Lavoisier u.a. den Verbrennungsprozeß kennen lernte, mußte man bald auf den Gedanken kommen, das bei dem Verkohlen der Brennmaterialien verloren gehende Kohlenwasserstoffgas zu benutzen; Lampadius in Deutschland,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gasbeleuchtung — Eine dreiflammige Gas Wandleuchte beleuchtet eine englische Küche als Teil einer zeitgenössischen Innenbeleuchtung …   Deutsch Wikipedia

  • Gasbeleuchtung — Gas|be|leuch|tung, die: Beleuchtung durch Gaslicht; mit ↑ Gas (2 a) erzeugtes Licht. * * * Gasbeleuchtung,   die Lichterzeugung mit brennbaren Gasen; heute für die Beleuchtungstechnik nur noch von geringer Bedeutung. Früher benutzte man das… …   Universal-Lexikon

  • Gasbeleuchtung [2] — Gasbeleuchtung. Die Mindestbeleuchtung auf Straßen und Plätzen soll betragen: Für die Beleuchtung von Innenräumen sind nötig: Bei der Berechnung der Beleuchtung geht man von der Polarkurve aus und berechnet aus dieser die Beleuchtungskurven für… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Gasbeleuchtung [1] — Gasbeleuchtung, die Benutzung des durch Verbrennen von Gasen aus Steinkohlen (auch von Abfällen, Braunkohlen, Fett, Harz, Holz, Petroleum, Torf u.s.w.) entgehenden Lichtes zur Erhellung von Räumen. Um die zur Beleuchtung eines Raumes für… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Schieber für Gasbeleuchtung — Schieber für Gasbeleuchtung, s. Absperrvorrichtung der Gasanstalten. Bei Gasleitungen kommen in neuerer Zeit, um das mit den gewöhnlichen Absperrvorrichtungen unmögliche rasche Oeffnen und Schließen zu besorgen, die sogenannten… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Gaslampe — Gasstraßenleuchte, Gas Aufsatzleuchte in Lyraform, Rech „Modell Modern“. Besonders typisch für u. a. Essen, Bonn, Mainz Straßenleuchte in Lübeck 2008 …   Deutsch Wikipedia

  • Gaslaterne — Gasstraßenleuchte, Gas Aufsatzleuchte in Lyraform, Rech „Modell Modern“. Besonders typisch für u. a. Essen, Bonn, Mainz Straßenleuchte in Lübeck 2008 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”