Gauchos

Gauchos

Gauchos heißen die Bewohner der mittleren Ebene der Pampas in der argentinischen Republik (s. Amerika). Sie sind Nachkommen spanischer Einwanderer, die sich in den unermeßlichen Grasebenen der Viehzucht widmen und eine Art partriarchalisches Leben führen. Der Gaucho liebt, wie der Beduine der afrikanischen Wüste, die Freiheit über Alles, wie jener jagt er auf wilden Rossen durch die unabsehbaren Ebenen, gefällt sich in wilden Kämpfen, und legt sich die größten Entbehrungen und Beschwerden auf. Eine Hütte, von einer Einzäunung für die Herde umgeben, ist sein Haus, Häute bilden sein Lager und seine Kleider, ein Pferdekopf ist sein Sitz und Nachts für sein Haupt das Pfühl. Aber der Gaucho hat nur das Wilde der Romantik des Arabers in seinem Charakter, ihm fehlt die Milde, die Gastfreundschaft, die Poesie des Beduinen; er ist wild, düster, mißtrauisch, verschlossen. Sein inneres Leben leuchtet nur da mit Blitzeshelle auf, wo es der Thierhetze oder dem Kampfe gilt. Der Gaucho, der oft aus edlem spanischen Blute stammt, hat den Stolz seiner Abkunft erhalten und ihn auf schroffe Weise mit seiner Wildheit gepaart. – Und dennoch liegt in seinem Gemüthe eine Kraft und Hoheit, die der Veredlung fähig ist. Wenn sie meist in großer Anzahl nach Buenos-Ayres oder einer anderen Stadt kommen, so macht ihre Erscheinung auf den Fremden einen höchst seltsamen Eindruck. Diese grotesken, sonnenverbrannten Gestalten, das rohe Pferdegeschirr, der große Strohhut, der bunte Poucho, welcher in der Luft flattert, die engen Steigbügel, die nackten Beine, das Alles gewährt eine Gruppirung, zu der nur die Wildniß die richtige Staffage bildet.

4.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gaûchos — Gauchos, Aufnahme zw. 1890 und 1923 veröffentlicht Gaucho nennt man in Argentinien, Paraguay, Uruguay und dem südlichen Brasilien (hier Gaúcho) vorwiegend Nachkommen von Spaniern und Indios, die in den Pampas Viehzucht treiben. Die Folklore hat… …   Deutsch Wikipedia

  • Gauchos — (spr. Ga utschos), nomadische Bevölkerung der Pampas in Buenos Ayres u. der Argentinischen Republik (Südamerika), meist Mestizen (Mischlinge von Spaniern u. Indianern); rohe Naturmenschen, hager, aber muskulös; Rindvieh u. Pferdezucht treibend,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gauchos — (spr. gā utschos, oder portug. ga úschos), Mischlinge von Spaniern mit Indianerinnen in den Pampas von Südamerika, die sich mit dem Hüten und Einfangen der Rinder und Pferde beschäftigen und als ausgezeichnete Reiter bekannt sind. Sie wohnen in… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gauchos — (spr. gáutschos), in den La Plata Staaten die mit Viehzucht beschäftigten, die Pampas bewohnenden Landleute, meist Mestizen, wohnen in Erd oder Fellhütten (Ranchos), rohe Naturkinder, kühne Reiter …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gauchos — Gaucho Gau cho (gou ch[ o]), n., pl. {Gauchos} (gou ch[ o]z) [Sp.] One of the native inhabitants of the South American pampas, of Spanish American descent. They live mostly by rearing cattle. Hence, a South American cowboy, especially on the… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • GAUCHOS —    a name bestowed upon the natives of the pampas of S. America; they are of Indo Spanish descent, and are chiefly engaged in pastoral pursuits, herding cattle, &c.; they are dexterous horsemen, and are courteous and hospitable; the wide brimmed… …   The Nuttall Encyclopaedia

  • gauchos — n. wide calf length pants similar to those worn by South American ranchers (popular during the 1970s) Gau·cho || gaÊŠtʃəʊ n. South American cowboy …   English contemporary dictionary

  • Gauchos de Acero — en una sesión de fotos en la …   Wikipedia Español

  • Gauchos de Güemes — Busto del general Güemes, en Gendarmería Nacional, Rosario, del escultor Erminio Blotta. Los gauchos de Güemes fueron una milicia irregular comandada por Martín Miguel de Güemes, que cumplió un destacado papel en la Guerra de Independencia de… …   Wikipedia Español

  • gauchos de boedo — futb. Club Atlético San Lorenzo de Almagro …   Diccionario Lunfardo

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”