Gehör

Gehör

Gehör ist der Sinn, durch den die belebten Wesen eine Empfindung des Schalles oder Tones, oder wie die Physik sich ausdrückt, die Schwingungen und Erschütterungen der uns umgebenden Luftmasse erhalten. Das Organ desselben ist das eben so kunstreich als das Auge eingerichtete Ohr. Der äußerlich sichtbare Theil dient dazu, um die Schallstrahlen in größerer Menge aufzunehmen und nach dem innern Ohre zu leiten. Dieserhalb ist es breit, beweglich und mit Windungen versehen. Das menschliche Ohr ist ursprünglich so beweglich als das Ohr vieler Thiergattungen; die Erziehungs- und Bekleidungsweise läßt aber die Bewegungsmuskeln erstarren. Der Gehörgang ist ein Verbindungscanal zwischen dem äußern und innern Ohre, wird durch das Ohrschmalz schlüpfrig erhalten, und ist hinten durch das durchbohrte Trommelfell verschlossen, welches durch die Schallstrahlen erschüttert wird, die Erschütterung den Gehörknöchelchen, dem Hammer, Ambos und Steigbügel mittheilt, die in der Trommelhöhle befindlich sind, und von da in das Labyrinth gelangt, das aus drei bogenförmigen Röhrchen, der Schnecke, dem Vorhofe und zwei Wasserleitern, besteht und mehrere Löcher und Gruben hat. Der Luftdruck bringt die Flüssigkeiten zum Steigen, wie das Quecksilber im Barometer, wodurch der Gehörnerv gedrückt wird und die Empfindung erhält. Die Höhlen in dem hinter dem äußern Ohre fühlbaren wulstigen Knochen scheinen eine Art Resonanzboden zu sein und der im hintern Theile des Mundes sich öffnende Canal, die Eustachische Trompete, dient theils dazu, die eigene Stimme dem Ohr und also dem Bewußtsein mitzutheilen, theils zur Ableitung des zu starken Luftdruckes, weßhalb man bei sehr starkem Schall den Mund öffnen muß, um der Luftschwingung den Ausgang zu ermöglichen, damit das Gehör nicht zu sehr ergriffen werde.

D.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gehör — Gehör …   Deutsch Wörterbuch

  • Gehör — Gehör, sprachlich abgeleitet von hören, bezeichnet: die Gesamtheit zur auditiven Wahrnehmung benötigten Elemente (beim Menschen: das Sinnesorgan Ohr in Kombination mit der Hörverarbeitung) allgemein Beachtung, Zuhören, Gehör verschaffen eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Gehör — Gehör, 1) (als Sinn Hören, Auditus, Physiol.), das Hören ist als Auffassungsweise des sinnlichen Vermögens keiner Erklärung fähig, aber jedem, dem die Natur es nicht völlig versagte, aus eigner Wahrnehmung vollkommen bekannt. Unter den Sinnen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gehör — (Audītus), der Sinn, durch den Schallempfindungen wahrgenommen werden. Die Schallwellen dringen durch Ohrmuschel und äußern Gehörgang zum Trommelfell, an dem die Gehörknöchelchen (Hammer, Amboß, Steigbügel, Linse) befestigt sind, durch deren… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gehör — (auditus), derjenige der fünf Sinne, durch welchen wir Ton und Schall wahrnehmen, nach dem Gesichte der edelste durch seine hohe Bedeutung für das geistige Leben. Sein Organ ist das Ohr (s. d.). So genau der anatom. Bau dieses Organs durchforscht …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gehör — ↑ hören …   Das Herkunftswörterbuch

  • Gehör — Ohrwaschl (bayr.) (österr.) (umgangssprachlich); Lauschlappen (umgangssprachlich); Ohr; Hörorgan; Gehörsinn * * * Ge|hör [gə hø:ɐ̯], das; [e]s: Fähigkeit, Töne durch die Ohren wahrzunehmen; Sinn für die Wahrnehmung von Schall: er hat ein gutes… …   Universal-Lexikon

  • Gehör — Ge·hör [ høːɐ̯] das; (e)s; nur Sg; 1 der ↑Sinn (1), mit dem man hören kann <ein gutes, feines Gehör haben; sich nach dem Gehör richten / orientieren>: nach Gehör Klavier spielen || K : Gehörfehler, Gehörsinn 2 das absolute Gehör Mus; die… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Gehör — 1. Besser ohne Gehör, als ohne Ehr . – Parömiakon, 2538. 2. Das Gehör verlieren ist viel verlieren, die Ehre verlieren ist alles verlieren. – Parömiakon, 637. 3. Wer kein Gehör hat, wie soll der geigen! Holl.: Wanneer men geen gehoor heeft, kan… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Gehör — das Gehör (Mittelstufe) Sinn, mit dem man Geräusche wahrnimmt, Hörvermögen Synonym: Gehörsinn Beispiele: Sein Gehör ließ im Alter nach. Ich habe mein Gehör angestrengt, um kein Wort von diesem Gespräch zu verlieren …   Extremes Deutsch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”