Gelbsucht

Gelbsucht, ist ein Leiden der Leber und Gallenblase; entweder eine Folge der gestörten Gallbereitung oder des gehinderten Ausflusses der Galle. Im ersten Falle bleiben die Stoffe im Blute, im andern wird die Galle wieder in die Säftemasse geführt, in beiden Fällen färbt sich Alles gelb, zuerst das Auge, dann die ganze Haut. Die Verdauung wird aus Mangel an der dazu nöthigen Galle träge und mangelhaft und die Ausleerungen sind trocken und weiß. Erkältung, große Hitze, hitzige Getränke, welche Entzündungen der Gallorgane herbeiführen, Krampf des Gallenganges, Gallensteine erzeugen sie eben so wie niederdrückende Gemüthsbewegungen, als Aerger und Zorn. Bei kleinen Kindern entsteht die Gelbsucht häufig durch Erkältung, ist nicht gefährlich und vergeht durch Warmhalten. Bei allen Unterleibsleiden wird das Gallensystem in Mitleidenheit gezogen und daher entsteht die gelbbleiche Farbe, die auch bei ärgerlichen Menschen vorhanden ist, weßhalb man den Aerger und niederdrückende Gemüthsbewegungen als die größten Feinde des schönen Teint betrachten kann.

D.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gelbsucht — (Icterus, Morbus regius s. acquatus, Aurigo), diejenige Krankheit, bei welcher die Ausscheidung der Galle durch die Leber u. Gallenwege behindert ist u. daher Zufälle von Verhaltung der Gallenstoffe im Blute (Cholämie) eintreten. Die damit… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gelbsucht — (gallige Dyskrasie, Icterus, Morbus regius), Durchtränkung des Körpers mit Gallenfarbstoff, ein Symptom verschiedenartiger Krankheiten. G. kommt zustande durch Behinderung des Abflusses der in der Leber gebildeten Galle in den Darm. Solche… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gelbsucht — Gelbsucht, gallige Dyskrasie, Cholämie (Ictĕrus), charakteristisches Symptom verschiedener Krankheiten, bei denen infolge verhinderten Gallenabflusses der Gallenfarbstoff in das Blut übertritt, äußert sich in intensiv gelber Farbe der Haut, in… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gelbsucht — (Icterus), Krankheit mit galliger Blutverderbniß u. gelbsüchtigen Erscheinungen, als gelbe Färbung der Haut, dunkel gelbbrauner Harn, farbloser, weißer Stuhl; sie beruht auf gehinderter Absonderung der Galle in der Leber od. gehinderter… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gelbsucht — Gelbsucht,die:⇨Hepatitis …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Gelbsucht — ↑Ikterus …   Das große Fremdwörterbuch

  • Gelbsucht — Klassifikation nach ICD 10 R17 Ikterus …   Deutsch Wikipedia

  • Gelbsucht — Ikterus (fachsprachlich) * * * Gẹlb|sucht 〈f. 7u; unz.; Med.〉 Gelbfärbung der Haut, der Schleimhäute, des Harns u. anderer Körperflüssigkeiten durch Übertreten von Gallenfarbstoff in das Blut: Icterus; Sy Ikterus * * * Gẹlb|sucht, die <o. Pl …   Universal-Lexikon

  • Gelbsucht — 1. Wer die Gelbsucht hat, dem scheint alles gelb. 2. Wer die Gelbsucht (Dukatensucht) hat, ist schwer zu heilen. – Sprichwörtergarten, 212 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Gelbsucht — Gẹlb·sucht die; nur Sg; eine Krankheit, bei der die Leber nicht mehr richtig funktioniert und deshalb die Haut und der weiße Teil des Auges gelb werden <Gelbsucht haben> || hierzu gẹlb·süch·tig Adj; nicht adv …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”