Gellert, Chr. Fürchtegott

Gellert, Chr. Fürchtegott

Gellert, Chr. Fürchtegott, 1715 geb. zu Haynchen im sächsischen Erzgebirge, war der fünfte Sohn aus der zahlreichen Familie des dortigen Pfarrers und zeichnete sich früh schon durch Fleiß und seine Unterscheidungsgabe aus. Wiewohl natürliche Aengstlichkeit bei untreuem Gedächtniß ihm eigenthümlich war, trieb ihn doch Eifer und Neigung zum Studium. Sein Vater brachte ihn im 14. Jahre seines Alters nach Meißen auf die Fürstenschule, und im 19. Jahre bezog er die Universität zu Leipzig. Unglückliche Predigtversuche vermehrten seine Schüchternheit, so daß er es aufgab, sich dem Predigergeschäfte zu widmen. In seinem 30. Jahre wurde er Lehrer an der Universität zu Leipzig, wo er seine unübertroffenen Fabeln und Erzählungen und seine trefflichen Oden und Lieder schrieb. Seit dieser Zeit zog er die Bewunderung und Verehrung aller seiner Zeitgenossen auf sich. Er war ein frommer Dichter, ein seltener Geist, der Begründer eines feinern, gebildetern Geschmacks seiner Zeit. Sein Tod erfolgte am 13. Dec. 1769. Gellert war nicht groß, aber zierlich und sein gebaut, hatte sanfte Augen, eine schöne Stirn, römische Nase und lieblichen Mund; aus seinen leidenden Zügen leuchtete sein liebenswürdiges und sanftes Wesen. Noch deckt ein freundlicher Stein den Ruhenden auf Leipzigs Friedhof, und in der Kirche hat man ihm ein einfaches Denkmal errichtet.

K.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adebar — Wilhelm von Kaulbach: Illustration (1857) zu Goethes Reineke Fuchs Die Fabel bezeichnet eine in Vers oder Prosa verfasste kurze Erzählung mit belehrender Absicht, in der vor allem Tiere, aber auch Pflanzen und andere Dinge oder fabelhafte Mis …   Deutsch Wikipedia

  • Fabeldichter — Wilhelm von Kaulbach: Illustration (1857) zu Goethes Reineke Fuchs Die Fabel bezeichnet eine in Vers oder Prosa verfasste kurze Erzählung mit belehrender Absicht, in der vor allem Tiere, aber auch Pflanzen und andere Dinge oder fabelhafte Mis …   Deutsch Wikipedia

  • Fabeln — Wilhelm von Kaulbach: Illustration (1857) zu Goethes Reineke Fuchs Die Fabel bezeichnet eine in Vers oder Prosa verfasste kurze Erzählung mit belehrender Absicht, in der vor allem Tiere, aber auch Pflanzen und andere Dinge oder fabelhafte Mis …   Deutsch Wikipedia

  • Fabelname — Wilhelm von Kaulbach: Illustration (1857) zu Goethes Reineke Fuchs Die Fabel bezeichnet eine in Vers oder Prosa verfasste kurze Erzählung mit belehrender Absicht, in der vor allem Tiere, aber auch Pflanzen und andere Dinge oder fabelhafte Mis …   Deutsch Wikipedia

  • Grimbart — Wilhelm von Kaulbach: Illustration (1857) zu Goethes Reineke Fuchs Die Fabel bezeichnet eine in Vers oder Prosa verfasste kurze Erzählung mit belehrender Absicht, in der vor allem Tiere, aber auch Pflanzen und andere Dinge oder fabelhafte Mis …   Deutsch Wikipedia

  • Lupardus — Wilhelm von Kaulbach: Illustration (1857) zu Goethes Reineke Fuchs Die Fabel bezeichnet eine in Vers oder Prosa verfasste kurze Erzählung mit belehrender Absicht, in der vor allem Tiere, aber auch Pflanzen und andere Dinge oder fabelhafte Mis …   Deutsch Wikipedia

  • Meister Petz — Wilhelm von Kaulbach: Illustration (1857) zu Goethes Reineke Fuchs Die Fabel bezeichnet eine in Vers oder Prosa verfasste kurze Erzählung mit belehrender Absicht, in der vor allem Tiere, aber auch Pflanzen und andere Dinge oder fabelhafte Mis …   Deutsch Wikipedia

  • Tierfabel — Wilhelm von Kaulbach: Illustration (1857) zu Goethes Reineke Fuchs Die Fabel bezeichnet eine in Vers oder Prosa verfasste kurze Erzählung mit belehrender Absicht, in der vor allem Tiere, aber auch Pflanzen und andere Dinge oder fabelhafte Mi …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gel — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Aesthetik — Dieser Artikel wurde in der Qualitätssicherung Philosophie eingetragen. Dabei werden Artikel gelöscht, die nach Fristablauf sich als nicht relevant herausstellen oder kein akzeptables Niveau erreicht haben. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”