Generalbass

Generalbass, die Grund- oder Baßstimme eines Stükkes, bei welcher die dazu zu greifenden Akkorde durch Ziffern und andere Zeichen (Signaturen) über oder unter den Noten angedeutet werden. Der Vortheil des Generalbasses besteht in einer kräftigen Ausfüllung des Ganzen, welche durch den Anschlag aller einzelnen Akkorde, die den Zusammenhang der Harmonie ohne die melodischen Nebennoten darstellen, erhalten wird. So werden die hier und da noch fehlenden Intervallen ergänzt, die harmonischen Lücken ausgefüllt und die Harmonie verstärkt. Der Vortrag des Generalbasses setzt eine große Uebung voraus, da die Generalbaßstimmen prima vista gespielt und auf der Orgel transponirt werden müssen. Die Erfindung des Generalbasses wird dem Italiener Ludovico Viadana zugeschrieben, der zu Anfang des 17. Jahrhunderts Kapellmeister zu Mantua war. Die vorzüglichsten Anleitungen zum Generalbasse sind die von Bach (Versuch über die wahre Art, das Clavier zu spielen, 2. Theil), von Türk, Albrechtsberger, Marpurg, Schicht und Müller.

E. O


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Generalbass — Allegorie auf die Freundschaft von Johannes Voorhout (1674): Auf diesem Gemälde sind drei für die Ausführung des Generalbasses wichtige Instrumente vereint: Das Cembalo, gespielt von Johann Adam Reincken, die Gambe, gespielt von Dieterich… …   Deutsch Wikipedia

  • Generalbass — Ge|ne|ral|bass 〈m. 1u; Mus.〉 = Basso continuo * * * Ge|ne|ral|bass, der [ital. basso generale] (Musik): (bes. im 17. u. 18. Jh.) einer Komposition durchlaufend zugrunde liegende Basss …   Universal-Lexikon

  • Generalbass — Ge|ne|ral|bass 〈m.; Gen.: es, Pl.: bäs|se〉 = Basso continuo …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Generalbass — Ge|ne|ral|bass der; es, ...bässe: unter einer Melodiestimme stehende fortlaufende Bassstimme mit den Ziffern der für die harmonische Begleitung zu greifenden Akkordtöne (in der Musik des 17. u. 18. Jh.s) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Generalbass — Ge|ne|ral|bass (Musik) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Generalbass: Konzertierendes Prinzip und Akkordaufbau —   Das vielleicht prägnanteste Merkmal der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts ist ihre akkordische Stützung durch einen Generalbass (Basso continuo). Wenngleich seine Einführung offenkundig in enger Beziehung zu der um 1600 aufgekommenen Monodie… …   Universal-Lexikon

  • Barockmusik: Der Generalbass —   Der Ausdruck »Barock« wurde 1919 in die Musikwissenschaft eingeführt. Während er lange Zeit vorwiegend für die Zeit von 1600 bis 1750 benutzt wurde, datiert man heute das Ende des Barockzeitalters auf die Zeit zwischen 1720 und 1730. Doch jede… …   Universal-Lexikon

  • Generalbaß — Generalbass …   Deutsche Rechtschreibung Änderungen

  • Generalbaß — Generalbass …   Wörterbuch Veränderungen in der deutschen Rechtschreibung

  • Basso Continuo — Allegorie auf die Freundschaft von Johannes Voorhout (1674): Auf diesem Gemälde sind drei für die Ausführung des Generalbasses wichtige Instrumente vereint: Das Cembalo, gespielt von Johann Adam Reincken, die Gambe, gespielt von …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”