Gleditschie (Botanik)

Gleditschie (Botanik)

Gleditschie (Botanik) (gleditschia), aus der Familie der Hülsenpflanzen. Eine Art Akazie, von welcher man 5 verschiedene Sorten annimmt. Sie stammen aus Virginien, China und Karolina, gedeihen aber meistens bei uns im freien Lande und werden zu Parkanlagen benutzt. Die Gleditschie ist ein schöner Baum, dessen Zweige sich laubenartig bilden und einen anmuthigen Anblick gewahren. Seine Aeste sind mit Dornen besetzt, deren verschiedene Gestalt, Größe, Härte und Weichheit, Spitze und Stumpfheit die hauptsächlichsten Unterscheidungszeichen der 5 Arten abgeben. Die doppelt gefiederten Blätter stehen alternirend, die braun- oder schmutzigrothen Hülsen sind hängend und einen Fuß lang. Außerdem können noch als allgemeine Kennzeichen dieser Gattung angegeben werden: polygonische Blumen. Zwitterblüthenkelch 3–6theilig, Corolle 3–6 blättrig, 3–6 oder 8 Staubfäden, einfacher, kurzer Griffel, sichel- oder schwertförmige Hülse, vielsamig, mit Mark gefüllt, worin die Samen eingebettet. Der männliche Kelch 4–8 theilig, keine Corolle, 4–8 Staubfäden. Fortpflanzung und Vermehrung geschieht durch Aussaat des Samens. Es ist sehr zu bedauern, daß dieser Baum nicht häufiger in unsern Gärten zu finden ist, da er eine der größten Zierden derselben abgeben würde.

L. M.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johann Gottlieb Gleditsch (1714-1786) — Johann Gottlieb Gleditsch Johann Gottlieb Gleditsch (* 5. Februar 1714 in Leipzig; † 5. Oktober 1786 in Berlin) war ein deutscher Botaniker und Arzt. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Gled.“ …   Deutsch Wikipedia

  • Coburger Hofgarten — Übersichtsplan des Hofgartens Der Coburger Hofgarten ist ein ausgedehnter Landschaftspark, der sich in Coburg zwischen dem Schlossplatz und der Veste erstreckt. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte und Bauwe …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Gottlieb Gleditsch (Botaniker) — Johann Gottlieb Gleditsch Johann Gottlieb Gleditsch (* 5. Februar 1714 in Leipzig; † 5. Oktober 1786 in Berlin) war ein deutscher Botaniker und Arzt. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Gled.“ …   Deutsch Wikipedia

  • Hofgarten (Coburg) — Übersichtsplan des Hofgartens Der Coburger Hofgarten ist ein ausgedehnter Landschaftspark, der sich in Coburg zwischen dem Schlossplatz und der Veste erstreckt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”