Gold

Gold

Gold, das edelste Metall, bei den Alchymisten die Sonne genannt, wird rein gediegen unter dem Namen »Jungfrauengold« im Handel verkauft, und meist gediegen in den Schachten der Berge und als goldhaltiger Sand, Waschgold und Goldstaub in Flüssen gefunden. Aus den Bergwerken Europa's, in Ungarn, Siebenbürgen, Spanien und Griechenland, und aus denen des Urals und mittleren Asiens, aus den russisch-kaukasischen Gebirgen, wo es sich in Klumpen von 20 bis 25 Ps. Schwere findet, aus Ostindien und Afrika, allermeist aber aus den reichen Gruben Nord- und Südamerika's, werden alljährlich wenigstens 225,000 Mark Gold, 30 Millionen Thaler an Werth, von der civilisirten Welt zu prächtigen Stoffen und kostbaren Arbeiten verwendet, und als Münzen geprägt. An innerm Gehalt wird es allein von der Platina übertroffen, die man auch weißes Gold nennt, es ist härter als Blei und Zinn, weicher aber wie Kupfer und Eisen, so zäh, daß ein Golddraht von., 1/Zoll10 Stärke 390 Ps. trägt, so dehnbar, daß es in feinste Blättchen geschlagen, das Licht grün durchscheinen läßt, daß man aus 1 Gran Gold einen 500 Ellen langen Faden zieht und mit 1 Duc. einen ganzen Reiter mit Pferd und Rüstung bedecken kann. Im glühenden Fluß läßt es sich mit den meisten Metallen vereinigen. Man nennt eine solche Verbindung Karatirung, Legirung oder Beschickung des Goldes, und bestimmt den Gehalt nach Karaten. Eine kölnische Mark »sein« Gold hat 21 Karat, ein Karat 12 Gran.

K.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gold —  Gold …   Hochdeutsch - Plautdietsch Wörterbuch

  • Gold — (g[=o]ld), n. [AS. gold; akin to D. goud, OS. & G. gold, Icel. gull, Sw. & Dan. guld, Goth. gul[thorn], Russ. & OSlav. zlato; prob. akin to E. yellow. [root]49, 234. See {Yellow}, and cf. {Gild}, v. t.] [1913 Webster] 1. (Chem.) A metallic… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • GOLD — steht allgemein für: Gold (Au), ein Edelmetall und chemisches Element Gold (Farbe), einen warmer Gelbton Gold, ein heraldisches Metall Goldene Schallplatte, einen Musikpreis In der Kunst steht Gold für: einen Film von Karl Hartl aus dem Jahr 1934 …   Deutsch Wikipedia

  • Gold — (Aurum), nächst Eisen und Aluminium das am weitesten verbreitete, meist aber in geringer Menge vorkommende Metall. 1) Vorkommen (mineralogisch und geologisch). G. findet sich meist gediegen und dann fast immer legiert mit Silber, auch mit Eisen,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • gold — gold; gold·berg·ian; gold·en·ness; gold·en·pert; gold·i·locks; gold·ish; gold·ite; gold·less; gold·schmidt·ine; gold·schmidt·ite; gold·schmidt s; gold·sin·ny; gold·smith; gold·smith·ery; gold·smith·ing; gold·spink; gold·wyn·ism; man·gold;… …   English syllables

  • Gold — puede referirse a: Contenido 1 Música 2 Apellidos 2.1 Autores de nombres científicos 3 Televisión …   Wikipedia Español

  • gold — [gəʊld ǁ goʊld] noun [uncountable] 1. a valuable soft metal used to make jewellery, coins etc, and formerly used in a system in which the value of the standard unit of a currency is equal to a fixed weight of gold of a particular quality: • On… …   Financial and business terms

  • gold — [gōld] n. [ME < OE, akin to Ger gold, ON goll < IE base * ĝhel , to shine, gleam > GLOW, YELLOW] 1. a heavy, yellow, inert, metallic chemical element that is highly ductile and malleable: it is a precious metal and is used in the… …   English World dictionary

  • gold — Symbol: Au Atomic number: 79 Atomic weight: 196.96655 Gold is gold colored. It is the most malleable and ductile metal known. There is only one stable isotope of gold, and five radioisotopes of gold, Au 195 being the most stable with a half life… …   Elements of periodic system

  • Gold — Gold: Der gemeingerm. Metallname gehört mit verwandten, aber teils ablautenden, teils mit anderen Suffixen gebildeten Wörtern in anderen idg. Sprachen zu der unter ↑ gelb dargestellten idg. Wurzel *g̑hel »glänzend, schimmernd, blank«, vgl. z. B.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Gold — Sn std. (8. Jh.), mhd. golt, ahd. gold, as. gold Stammwort. Aus g. * gulþa n. Gold , auch in gt. gulþ, anord. goll, gull, ae. gold, afr. gold. Im Ablaut zu dem dadurch vorausgesetzten (ig.) * ghḷto steht akslav. zlato (*gholto ) und lett. zelts… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”